Fehlender Versicherungsschutz Düsseldorf sagt wegen Sturms den Rosenmontagsumzug ab

Rosenmontagszug in Düsseldorf: Daraus wird heute leider nichts.
Rosenmontagszug in Düsseldorf: Daraus wird heute leider nichts. © Getty Images

Die Jecken im Rheinland müssen den Dom nun wirklich in Köln lassen. Die Warnung vor einem Sturmtief zwang zahlreiche Veranstalter dazu, ihre Rosenmontagsumzüge abzusagen. Ursache dafür war nicht zuletzt der fehlende Versicherungsschutz.

|  Drucken

Bereits in der Vorwoche hatten wir über die Herausforderung, den Karnevalsumzug überhaupt zu versichern, berichtet. Benötigt worden war zuletzt ein Sicherheitskonzept. Dieses sah vor, dass der Umzug bei Windstärken, die größer als acht sind, abgesagt werden muss. Nach Rücksprache mit dem Deutschen Wetterdienst entschied sich die Rheinmetropole kurzfristig, den geplanten Umzug abzusagen. Damit folgt man Essen und Duisburg, die bereits am Sonntag die Absage des Umzugs bekannt gaben.

Hintergrund der Entscheidung ist die Verpflichtung bei Umzügen dieser Größe ausreichenden Versicherungsschutz für etwaig auftretende Schäden nachzuweisen. Offensichtlich ist dies im vorliegenden Fall bei den aktuellen Wetterverhältnissen nicht gegeben.

Traurige Jecken können sich trösten: Köln möchte den traditionellen Umzug auf jeden Fall durchführen.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen