DIHK-Register Immer weniger Versicherungsvermittler

Der Trend setzt sich weiter fort: Auch im vergangenen Jahr sank die Zahl der registrierten Versicherungsvermittler in Deutschland weiter auf nun 240.297. Das geht aus der jüngsten Statistik des DIHK hervor. Eine Vermittlergruppe verzeichnete indes ein Plus.

|  Drucken
In Deutschland arbeiten immer weniger Versicherungsvermittler. Ende vergangenen Jahres waren 6.479 Vermittler weniger beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) registriert. Das entspricht einem Rückgang von fast 3 Prozent. Im letzten Quartal war nur ein leichter Rückgang von etwa 700 Vermittlern zu verzeichnen. Das geht aus der jüngsten Statistik des DIHK hervor.

Demnach sind mit Jahresende genau 240.297 Vermittler hierzulande registriert. Anfang des Jahres waren es noch 246.776 Vermittler. Besonders im ersten Quartal 2014 sank die Zahl der Vermittler drastisch um 2.459. Das Gros des Rückgangs vollzog sich bei den gebundenen erlaubnisfreien Versicherungsvertreter (nach § 34d Absatz 4 GewO). Im Jahresverlauf verringerte sich ihre Zahl um fast 6.400. Mit 159.357 stellen sie allerdings immer noch die größte Gruppe der mehr als 240.000 Vermittler.



Weniger auffällig war der Rückgang der Zahl der gebundenen Vertreter mit Erlaubnis (§ 34d Absatz 1 GewO): 2014 schrumpfte ihre Gruppe um etwa 500 Mitglieder auf 30.600 ab. Ein Plus gab es dagegen erneut bei den Maklern: 225 kamen im vergangenen Jahr dazu, jetzt sind es insgesamt 46.769.

Als die erstmalige Registrierung der Vermittler im März 2009 abgeschlossen war, waren 245.785 Vermittler registriert. Nach vorherigen Branchenschätzungen war man von mindestens 400 Vermittlern ausgegangen. Mehr als zwei Drittel davon (172.279) sind als gebundene Vermittler über die Ausschließlichkeitsorganisationen ihrer Versicherer gemeldet. Weitere 73.056 Vermittler sind als ungebundene Versicherungsvermittler registriert.
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen