DIA-Studie Riestern kann Altersarmut verhindern

Rosen mit vier Senioren im Hintergrund auf einer Parkbank in der Rosenstadt Sangerhausen, Sachsen-Anhalt.
Rosen mit vier Senioren im Hintergrund auf einer Parkbank in der Rosenstadt Sangerhausen, Sachsen-Anhalt. © dpa/picture alliance

Wer nicht privat fürs Alter vorsorgt, muss mit einer erheblichen Rentenlücke im Ruhestand rechnen; die Altersarmut droht. Um das zu verdeutlichen, hat das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) in einer Berechnung einfach mal angenommen, alle künftigen Senioren hätten geriestert. Und siehe da: Die Altersarmut ließe sich bei diesem Szenario reduzieren.

| , aktualisiert am 19.12.2017 11:02  Drucken

Hier geht es zum Artikel.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen