Rosen mit vier Senioren im Hintergrund auf einer Parkbank in der Rosenstadt Sangerhausen, Sachsen-Anhalt. © dpa/picture alliance
  • Von Redaktion
  • 28.07.2017 um 08:30, aktualisiert am 19.12.2017 um 11:02
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:15 Min

Wer nicht privat fürs Alter vorsorgt, muss mit einer erheblichen Rentenlücke im Ruhestand rechnen; die Altersarmut droht. Um das zu verdeutlichen, hat das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) in einer Berechnung einfach mal angenommen, alle künftigen Senioren hätten geriestert. Und siehe da: Die Altersarmut ließe sich bei diesem Szenario reduzieren.

Hier geht es zum Artikel.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!