Dachdecker bei der Arbeit: Damit eine BU-Versicherung auch bei Arbeitsunfähigkeit zahlt, muss der Versicherungsvertrag eine spezielle Klausel enthalten. © Patrick Pleul/dpa
  • Von Hannah Dudeck
  • 09.04.2020 um 17:23
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:10 Min

Lohnt sich eine Arbeitsunfähigkeitsklausel im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung? Das IT-Haus Inveda hat zwei Beispielfälle untersucht, um dieser Fragen auf den Grund zu gehen. Das Ergebnis der Analysten fällt eindeutig aus.

Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit Arbeitsunfähigkeitsklausel (AU-Klausel) zahlt der Versicherer bereits eine monatliche Rente aus, wenn der Versicherte für eine bestimmte Zeit arbeitsunfähig ist. Wie hoch die Kostenunterschiede zwischen den Varianten mit und ohne AU-Klausel sind, hat Inveda.net, ein Leipziger Software-Unternehmen für die Versicherungsbranche, anhand zweier Beispiele untersucht. Verglichen haben die Analysten 36 BU-Tarife von 17 Versicherungsgesellschaften.

In einem Modellfall geht es um einen Bürokaufmann, im anderen Fall wird eine BU-Versicherung für einen Dachdecker gesucht. Beide sind jeweils 40 Jahre alt und erhalten ein Bruttoeinkommen von 22.000 Euro im Jahr – warum die Analysten das Einkommen derart niedrig angesetzt haben, erklären sie in der Pressemitteilung nicht. In beiden Fällen wird eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer BU-Rente von 1.600 durchgerechnet, bei einer jährlichen Rentensteigerung von mindestens 2 Prozent und einer Versicherungsdauer bis zum Alter von 67 Jahren.

Für den Vergleich wurden für beide Modellfälle die jeweils fünf günstigsten Versicherungen verwendet, die alle gestellten Bedingungen erfüllten und mit und ohne AU-Klausel verfügbar waren. Darüber hinaus ist keine der ausgewählten Versicherungen eine Starter-BU, damit die Nettopreise der Versicherungen miteinander vergleichbar sind. Zu den ausgewählten Tarifen gehören:

Für den Bürokaufmann:
  • Dialog SBU- Professional
  • Basler BPL
  • Interrisk SBU XL
  • Continentale PBU
  • Canada Life BU
Für den Dachdecker:
  • Continentale PBU
  • UniVersa Premium SBU
  • Allianz SBU Plus
  • Dialog SBU-Professional
  • HDI LV Ego Top BV19

Beim Bürokaufmann überzeugte die Canada Life BU die Analysten. So lag die Höhe jährlichen Rentensteigerung mit 3 Prozent „als einzige Versicherung über den geforderten Bedingungen“, heißt es. „Und auch die Dauer von Beitragspausen mit bis zu 36 Monaten liegt deutlich über den konkurrierenden Versicherungen. Diese bieten lediglich eine Länge von 6 beziehungsweise 12 Monaten an“, so die Analysten weiter.

Für den Dachdecker habe vor allem die Versicherung der Dialog einen großen Leistungsumfang bieten können. Bei der Dialog SBU-Professional werde schon nach vier Monaten Arbeitsunfähigkeit eine BU-Rente ausgezahlt, wenn weitere zwei Monate bescheinigt wurden. „Außerdem stellen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung der Dialog Arbeitsversuche bei einer stufenweisen Wiedereingliederung keine Unterbrechung der BU dar“, schreiben die Analysten.

autorAutorin
Hannah

Hannah Dudeck

Hannah Dudeck arbeitet seit 1. April 2020 als freie Redakteurin für Pfefferminzia.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!