Autohersteller kooperiert mit HDI Mercedes-Benz Bank startet Telematik-Versicherung

Ein Arbeiter eines Mercedes-Werks schraubt den bekannten Stern auf einen E-Klasse-Wagen: Der Telematik-Tarif des Autoherstellers können zunächst nur E-Klassen-Fahrer nutzen.
Ein Arbeiter eines Mercedes-Werks schraubt den bekannten Stern auf einen E-Klasse-Wagen: Der Telematik-Tarif des Autoherstellers können zunächst nur E-Klassen-Fahrer nutzen. © dpa/picture alliance

Für die diesjährige Internationale Autoausstellung (IAA) in Frankfurt hat Mercedes-Benz nicht nur Neuheiten zum Anfassen parat: Auch eine Telematik-Autoversicherung, die gemeinsam mit dem Versicherer HDI entwickelt wurde, wird dabei sein. Mercedes-Kunden sollen damit ihre Beiträge durch ihren Fahrstil beeinflussen können. Wie das geht, erfahren Sie hier.

|  Drucken

Am 13. September kommen die größten Autohersteller auf der Internationalen Autoausstellung (IAA) in Frankfurt zusammen. Neben neuer Modelle wird Autobauer Mercedes auch eine neue Kfz-Versicherung präsentieren.

„InScore“ heißt die Telematik-Police, die die Mercedes-Bank gemeinsam mit der HDI Versicherung entwickelt hat. Das Prinzip: Versicherte können durch ihren Fahrstil, ihre Fahrzeit und die gewählte Strecke beeinflussen, wie stark sie ihre Beiträge drücken können. Bis zu 20 Prozent sollen drin sein, teilt die Mercedes-Bank mit. Das Angebot soll dabei mit dem Kundenportal „Mercedes me“ verbunden sein, in dem die Fahrer jederzeit all ihre Daten einsehen können.

Wie berechnet sich die Prämie?

Die Daten zur Berechnung der Versicherungsprämie kommen über eine werksseitig verbaute Telematic Control Unit (TCU) direkt aus dem Fahrzeug. Daher seien keine zusätzlichen Einbauten notwendig, heißt es.

Um den Datenschutz Rechnung zu tragen, verfügen alle Fahrzeuge den Angaben zufolge über Sicherheits- und Diebstahlsysteme. Die Daten, die für die Berechnung des Telematik-Tarifs relevant sind, werden demnach über einen sicheren Weg und anonym an einen Dienstleister der Daimler Financial Services gesendet. Hier kommt eine Durchschnittsnote für das Fahrverhalten zusammen.

Im nächsten Schritt legt die kooperierende HDI Versicherung auf Basis dieser Durchschnittsnote die Höhe der Prämie fest. Die einzelnen Daten zu Fahrstil, Fahrzeit und Strecke werden dabei nicht an den Versicherer weitergegeben, erklärt die Mercedes-Bank.

Wer kann „InScore“ nutzen?

Aktuell können Kunden, die mit einer der aktuellen Mercedes-E-Klassen unterwegs sind, auch den neuen Telematik-Tarif nutzen. Weitere Fahrzeugmodelle sollen folgen.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen