Ein Fliesenleger bessert in einem Essener Schwimmbad die Fugen aus: Gerade für körperlich Tätige können Grundfähigkeitsversicherungen sinnvoll sein, um ihre Arbeitskraft abzusichern. © picture alliance/Roland Weihrauch/dpa
  • Von Karen Schmidt
  • 27.04.2020 um 17:54
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:40 Min

Geht es um Ausweichprodukte zur Berufsunfähigkeitsversicherung gehören Grundfähigkeitsversicherungen zu den beliebtesten Produkten bei Maklern. Das Analysehaus Morgen & Morgen hat nun erstmalig 53 Tarife untersucht. Welche zu den besten gehören, erfahren Sie hier.

Zum ersten Mal hat das Analysehaus Morgen & Morgen Grundfähigkeitsversicherungen einem Rating unterzogen. Den Fokus legten die Analysten dabei auf die Definitionen der einzelnen Auslöser bei Beeinträchtigung der Grundfähigkeit. Dazu entwickelten die Rater einen Standard für die einzelnen Grundfähigkeiten und beurteilten die Stärke der Bedingungen anhand von 69 Fragen.

36 davon sind ratingrelevant und beurteilen unter anderem Produkteigenschaften, die die Analysten als wesentlich für die Qualität eines solchen Versicherungsprodukts einstufen. Dabei gilt: je kundefreundlicher, verständlicher und eindeutiger, desto besser.

„Bei den Versicherungen der Grundfähigkeiten ist eine unheimliche Dynamik zu beobachten. Die Top-Versicherer sind die, die in den vergangenen Monaten ihre Bedingungen aktualisiert haben. Älteren Bedingungen sieht man an, dass sie noch keinem großen Wettbewerb ausgesetzt waren“, sagt Andreas Ludwig, Bereichsleiter Analyse & Ratings bei Morgen & Morgen.

Kritisch sieht das Analysehaus die immer größer werdende Zahl an Leistungsauslösern. Die Grundfähigkeitsversicherung solle eine bezahlbare Alternative der Einkommensabsicherung sein. Einer flächendeckenden Absicherung der Arbeitskraft wirke es aber entgegen, wenn das Versicherungsprodukt durch weitere Zusatzoptionen und Erweiterungen nicht mehr für die primäre Zielgruppe der körperlich Tätigen finanzierbar sei, so der Einwand.

Aus dieser Motivation heraus bewertet das Analysehaus 15 Grundfähigkeiten als ratingrelevante Leistungsauslöser. Andere Leistungsauslöser werden analysiert, aber nicht als ratingrelevant gewertet.

53 Tarife kamen bei dem Rating unter die Lupe, 22 von 11 Versicherern erhielten die Bestnote von fünf Sternen. Welche das sind, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!