AfW-Vorstand Norman Wirth (links) und Onlinemarketing-Experte MarKo Petersohn. © AfW/DKM
  • Von Karen Schmidt
  • 03.12.2021 um 09:13
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

AfW-Vorstand Norman Wirth gibt in dieser Folge eine Einschätzung zum Koalitionsvertrag der Ampelparteien, Onlinemarketing-Experte MarKo Petersohn berichtet von den Ergebnissen seiner Umfrage unter digitalen Vorreitern der Branche – und wir haben vier News der Woche für Sie.

Diese Themen haben wir in dieser Folge für Sie:

Im Gespräch: Wir sprachen mit Norman Wirth, geschäftsführender Vorstand des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung, über den Koalitionsvertrag der Ampel – und welche Chancen und Gefahren sich daraus für die Vermittlerbranche ergeben könnten.

In den News der Woche geht es darum, wie es mit dem Garantiezins in der Lebensversicherung ab 2023 weitergehen könnte, Makler und Mehrfachagenten schieben sich im Vertrieb von Lebensversicherungen erstmals auf Platz 1, gesetzlich Krankenversicherten drohen Beitragserhöhungen, und der aktuelle Pflegereport der Krankenkasse Barmer offenbart dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege.

Und für unser Schwerpunktthema für den Monat Dezember, „Rücklick/Ausblick“ gab Onlinemarketing-Experte MarKo Petersohn einen Einblick, welche Lehren digitale Vorreiter der Versicherungsbranche aus dem Jahr 2021 gezogen haben – und was sie sich fürs neue Jahr so vornehmen.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!