Jan von Graffen verlässt die SDK

Jan von Graffen: Der Leiter der Abteilung Kapitalanlage-Management der SDK will sich neu orientieren
Jan von Graffen: Der Leiter der Abteilung Kapitalanlage-Management der SDK will sich neu orientieren

Die Süddeutsche Krankenversicherung vergibt die Verantwortung für ihr Kapitalanlage-Management neu. Der bisherige Leiter Jan von Graffen verlässt das Unternehmen.

| , aktualisiert am 12.11.2014 12:11  Drucken

Jan von Graffen gibt seine Position als Leiter der Abteilung Kapitalanlage-Management bei der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK) zum 1. August 2014 auf. Dies bestätigte die SDK auf Nachfrage von Pfefferminzia. Graffen wolle sich neu orientieren, heißt es vom Unternehmen weiter. Wo er hingeht, darüber gibt es keine Informationen. Die Kapitalanlageverwaltung will der Versicherer intern neu zuordnen, einen Nachfolger gibt es nicht.

Von Graffen ist seit 2007 für die Kapitalanlagen des Versicherers verantwortlich. Zuvor war er im Wertpapierhandel und in der Vermögensverwaltung des Fellbacher Unternehmens tätig, bei dem er bereits seit 2004 arbeitet. Das verwaltete Vermögen des Versicherers beträgt laut Geschäftsbericht zirka 5,2 Milliarden Euro. Der größte Teil davon entfällt mit rund 4,6 Milliarden Euro auf die private Krankenversicherung.

Pfefferminzia HIGHNOON