HDI passt Altersvorsorgeprodukt an Zinstief an

Luftaufnahme des HDI-Standortes in Köln
Luftaufnahme des HDI-Standortes in Köln

Die HDI hat eine Niedrigzins-Alternative entwickelt, um die Altersvorsorge aus- oder aufzubauen. So sollen größere Geldbeträge angelegt werden.

| , aktualisiert am 12.11.2014 12:07  Drucken

Die HDI Lebensversicherung erweitert ihre Two-Trust-Produktfamilie um die "TwoTrust Selekt Privatrente" gegen Einmalbeitrag. An der Weiterentwicklung der sogenannten Indexpolice sind drei Lebensversicherer des Talanx-Konzern beteiligt: HDI Leben,  Die Neue Leben und die Postbank Lebensversicherung.

Die Police soll dem Kunden Sicherheit und Teilhabe an den Renditechancen der Aktienmärkte bieten. Gleichzeitig soll das Produkt vor Wertverlusten in der aktuellen Kapitalmarkt-Niedrigzinsphase schützen. Das bedeutet, die Privatrente sichert die Anlage über die Investition im klassischen Deckungsstock ab, zieht mit der Entwicklung von Aktienindizes gleich und verfügt über eine Bruttobeitragsgarantie. Diese soll dem Kunden garantieren, dass er bei Rentenbeginn mindestens die Summe der eingezahlten Beiträge erhält.

Die "TwoTrust Selekt Privatrente" soll sich in drei Punkten von bisherigen Altersvorsorgeprodukten unterscheiden:

1.    Eine breitere Streuung der Anlage: Auch im klassischen Deckungsstock. 2.    Viel Sicherheit: Herzstück ist eine klassische Rentenversicherung. 3.    Mehr Transparenz: Kunden können künftig die Entwicklung ihrer Indizes online einsehen.

Kunden können ihre Erträge aus der Überschussbeteiligung erstmalig in mehrere Indizes investieren. Hierdurch soll sich die Abhängigkeit von der Entwicklung eines einzelnen Index verringern und Renditechancen langfristig erhöht werden. Das Produkt ist für sicherheitsorientierte Kunden gedacht, die mindestens 7.500 Euro für einen Zeitraum von zwölf Jahren oder länger anlegen wollen. Gewinne aus der Anlage werden jährlich gesichert, Verluste sollen vermieden werden.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen