Neue Direktion in Köln Newline Insurance eröffnet deutsche Niederlassung

Der britische Versicherer Newline Group hat zum 1. Januar 2017 seine deutsche Niederlassung in Köln in Betrieb genommen. Von dort wird der Spezialversicherer für das Haftpflicht- und Transportgeschäft seine deutsche Kunden insbesondere im Schadenmanagement betreuen.

Die Newline Group mit Hauptsitz in London ist durch zwei Vertriebsplattformen im Versicherungsgeschäft tätig – das Newline Syndicate 1218 at Lloyd’s und die Newline Insurance Company Limited.

Newline Insurance, die ihr Haftpflicht- und Transportgeschäft eigenen Angaben zufolge in mehr als 80 Ländern betreibt, hat nun für den deutschen Markt ein lokal ansässiges Betreuer-Team in die neue Direktion nach Köln entsendet. Das Team solle die Kunden im Schadenfall schnell und professionell unterstützen, teilt Newline mit.



Für das Kalenderjahr 2017 plane man eine Ausweitung des Produktangebots in den Bereichen Allgemeine Haftpflicht und Transport, so Newline.
Direkt zu dieser News
Produkttest SBU Ego Top von HDI: „Vorteil des erleichterten Zugangs zur Leistung bei Arbeitsunfähigkeit ist dahin“
Produkttest SBU Ego Top von HDI „Vorteil des erleichterten Zugangs zur Leistung bei Arbeitsunfähigkeit ist dahin“

Der Versicherer HDI hat seine selbstständige Berufsunfähigkeitspolice Ego Top dem Markttrend entsprechend um eine Klausel bei Arbeitsunfähigkeit erweitert. Hier macht HDI vieles richtig, an einigen Stellen hakt es aber noch, findet Versicherungsmakler Philip Wenzel. mehr...

Alternativen zur Kündigung: Was mit alten Lebensversicherungen zu machen ist
Alternativen zur Kündigung Was mit alten Lebensversicherungen zu machen ist

Immer mehr Menschen überlegen, ihren Lebensversicherungsvertag vorzeitig zu kündigen. Grund dafür ist zum Beispiel, dass Lebensversicherte wegen der anhaltenden Niedrigzinsen später wohl mal nicht das rausbekommen werden, was ihnen bei Abschluss versprochen wurde. Ist die Kündigung da aber der richtige Weg? Verbraucherschützer Hermann-Josef Tenhagen etwa mahnt hier zur Zurückhaltung. mehr...

Cyber-Versicherungen: So können sich Unternehmen vor Daten-Dieben aus dem Web schützen
Cyber-Versicherungen So können sich Unternehmen vor Daten-Dieben aus dem Web schützen

Das Interesse deutscher Unternehmen an Cyber-Versicherungen steigt – allerdings von einem niedrigen Niveau aus. Dabei machen immer spektakulärere IT-Angriffe deutlich, dass Sorglosigkeit böse Folgen haben kann. mehr...

Kommentar zu Vertriebsrichtlinie IDD: „Machen Sie sich heute Ihren Plan, wie Sie arbeiten wollen – sonst tut es der Gesetzgeber“
Kommentar zu Vertriebsrichtlinie IDD „Machen Sie sich heute Ihren Plan, wie Sie arbeiten wollen – sonst tut es der Gesetzgeber“

Der nächste Schritt der IDD-Umsetzung ist gegangen, der Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums geht nun seinen Gang durch die gesetzgeberischen Instanzen. Heißt das nun, dass Makler und Vermittler abwarten sollten, bis sie die weiteren Schritte für sich persönlich festlegen sollten? Nein, meint Finanzberater Percy Grüterich. Denn jetzt habe man noch die Freiheit zu entscheiden, in gut zehn Monaten kommt der Zwang. mehr...

Insurtech-Finanzierung in Deutschland: Rund 77 Millionen Euro für den digitalen Versicherungsmarkt
Insurtech-Finanzierung in Deutschland Rund 77 Millionen Euro für den digitalen Versicherungsmarkt

In Deutschland flossen 2016 umgerechnet rund 77 Millionen Euro in die Finanzierung von Insurtechs. Das zeigt eine Übersicht von Finanzchef24. mehr...

Bundeskabinett verabschiedet IDD-Gesetz: AfW prüft Klage vorm Bundesverfassungsgericht
Bundeskabinett verabschiedet IDD-Gesetz AfW prüft Klage vorm Bundesverfassungsgericht

Nach der gestrigen Verabschiedung des IDD-Gesetzes durch das Bundeskabinett hat sich der AfW Bundesverband Finanzleistung zu Wort gemeldet. Das Gesetz sei unter anderem ein Verstoß gegen das Grundgesetz, kritisiert der Verband. Die Interessensvertreter bringen nun sogar eine mögliche Verfassungsklage ins Spiel. Hier gibt es die Details. mehr...

Neu: WhatsApp-Service
© by WhatsBroadcast