Top-Thema Assekuranz der Zukunft

Umfrage Gros der Generation 50plus sorgt sich nicht um Altersarmut

Während die Sorge vor Altersarmut viele jüngere Generationen umtreibt, scheinen die Menschen 50plus recht entspannt an das Thema heranzugehen. So meinen 75 Prozent der Deutschen im Alter von 50 bis 79 Jahren, dass sie bei ihrer eigenen Altersvorsorge ein „voll und ganz“ oder „eher“ positives Gefühl haben. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. mehr...

[TOPNEWS]  Versicherungen im digitalen Zeitalter „Den Lebensstandard des Kunden aktiv schützen“

Kunden nutzen immer stärker digitale Angebote in allen Lebensbereichen und ändern dadurch ihr Verhalten. Gerade die Verbraucher von morgen werden entsprechende Entwicklungen und Services auch von Versicherungen erwarten, ist Jan Philipp Giese, der beim IT-Dienstleister Adesso Versicherungen berät, überzeugt. Wie sich die Unternehmen darauf vorbereiten können, lesen Sie in seinem Gastbeitrag. mehr...

Studie Wie Versicherer gegen Amazon und Google bestehen können

Digitale Versicherer, die sogenannten Insurtechs, sind mittlerweile schon recht verbreitet, und zusätzlich stehen Big Techs wie Amazon und Google vor dem Start in den Versicherungsmarkt. Wie können sich etablierte Versicherer angesichts dieser Konkurrenz in naher Zukunft behaupten? Mit dieser Frage hat sich die Unternehmensberatung Bearing Point im Rahmen einer Studie befasst. Hier kommen die Details. mehr...

[TOPNEWS]  BVK sicher Provisionsdeckel kommt nicht vor März 2020

Der Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird nicht vor März 2020 kommen – davon ist der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) überzeugt. Bis dahin wolle sich der Verband weiter gegen das Gesetzesvorhaben stemmen – notfalls auch juristisch, wie BVK-Präsident Michael Heinz in einer Pressekonferenz erklärte. mehr...

Umstrittener Tipp Was der MDR zur Altersvorsorge rät

Ob das Altersvorsorgeprofis genauso sehen? Verbraucher sollten zweigleisig fahren, empfiehlt der „Umschau-Quicktipp“ des MDR: Erst eine günstige Risikolebensversicherung abschließen und zugleich über 10, 15 Jahre in Aktien oder Aktienindex-Fonds investieren, denn die werfen bis zu 7 Prozent Rendite ab. „In der Variante sind die Lieben im Ernstfall abgesichert und pünktlich zur Rente hat sich dann ein schönes Sümmchen angespart“, so das Fazit des Senders. mehr...

Rentenlücke bei langer Niedrigzinsphase Ein 29-Jähriger muss rund 233.000 Euro fürs Alter sparen

Hält die Niedrigzinsphase noch lange an, würde dies den Sparbedarf vor allem bei jüngeren Menschen deutlich erhöhen: Die Generation der im Jahr 1990 Geborenen müsste dann von ihrem Bruttoeinkommen insgesamt rund 8,3 Prozent zur Seite legen. Zum Vergleich: Der Jahrgang 1960 müsste im gleichen Szenario nur 2,4 Prozent seines Bruttoerwerbseinkommens sparen. Dies zeigen Berechnungen des Analysehauses Prognos im Auftrag des Versicherungsverbandes GDV. mehr...

Kleinlein zu Verbraucherschutz und dem Provisionsdeckel „Es wäre aus unserer Sicht ganz gut, wenn etwas differenziert würde“

Als Verbraucherschützer hat der Chef des Bunds der Versicherten (BdV), Axel Kleinlein, viel mit Anschuldigungen zu kämpfen. Die eine Seite unterstützt seine Sichtweisen, die andere nicht. In einem neuen Blogpost hat er sich dem Thema Rollenfindung gewidmet. Denn die Sache mit dem Richtig und Falsch, dem Schwarz und Weiß – die gibt es in seinen Augen weder beim Verbraucherschutz noch beim Provisionsdeckel. mehr...

[TOPNEWS]  Altersvorsorge „Wir steuern auf ein Desaster zu“

Viele Menschen tun sich immer noch schwer mit dem Thema private Altersvorsorge, und verlassen sich allein auf die gesetzliche Rente. Eine Entwicklung, die Dieter Homburg, Autor des Buches „Altersvorsorge für Dummies“, mit Sorge beobachtet. Im Interview fordert er mehr Aufklärung und bessere staatliche Anreize. mehr...

Umfrage Deutsche misstrauen Anlageberatern

Die Deutschen fühlen sich durch das Internet und Anlage-Plattformen ausreichend informiert, um ihre Geldanlage selbst zu bestimmen. Empfehlungen von Anlageberatern trauen sie dagegen eher nicht. Das zeigt eine aktuelle Online-Umfrage des Hamburger Fintechs Exporo. mehr...

Vorsorgepflicht für Selbstständige Gründer-Verband warnt vor Panikmache

Selbstständige sollen nach dem Willen von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dazu verpflichtet werden, für das Alter vorzusorgen – etwa über ein Versorgungswerk. Wem dies verwehrt bleibt, soll in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen oder die Rürup-Rente nutzen. Beide Systeme seien jedoch nicht frei von Fehlern, kritisiert der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD). mehr...

[TOPNEWS]  FDP-Anfrage zum Provisionsdeckel Das antwortet die Bundesregierung

Welche Vorstellungen verbindet die Bundesregierung mit der geplanten Begrenzung von Provisionen? Das wollte die FDP-Bundestagsfraktion im April mittels einer Kleinen Anfrage wissen. Nun liegt die Antwort aus dem Finanzministerium vor – doch diese enthalte nur „vage Vorstellungen“, wie der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) kommentierte. Was alles in der Antwort steht, erfahren Sie hier. mehr...

Warum an Fondspolicen kaum noch ein Weg vorbeiführt
Werbung

Experten sind sich einig: An Fondspolicen führt kaum noch ein Weg vorbei. Doch warum ist das so?

Darüber sprach Christian Nuschele (re.), Vertriebschef bei Standard Life, mit Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP).

Nullzinsen für Sparer: Christian Nuschele im Interview
Werbung

Die Niedrigzinspoltik geht weiter. Eine Wende ist nicht in Sicht. Was bedeutet das für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau?

Darüber sprach Christian Nuschele (li), Vertriebschef bei Standard Life, jetzt mit Börsenmoderator Andreas Franik. Nuschele kennt bessere Lösungen als das Tagesgeldkonto.

Fondspolice oder Direktanlage? Der FondsanlagenOPTIMIERER hilft bei der Entscheidung
Werbung


Fondsdepot oder Fondspolice: Was eignet sich besser zum Vermögensaufbau?

Bei der Entscheidung hilft Ihnen ab sofort der FondsanlagenOPTIMIERER der Standard Life. Ein intuitiv zu bedienendes Analyse-Tool mit vielen Einstellmöglichkeiten und klarer Optik.

Hier mehr erfahren!

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.