Zurich-Gruppe Plötzlicher Tod des Finanzchefs

|  Drucken

Pierre Wauthier, Finanzchef des Schweizer Versicherungskonzerns Zurich, ist tot. Am Montagmorgen wurde der 53-Jährige leblos in seinem Privathaus gefunden.

Woran Wauthier gestorben ist, ist nicht bekannt. Beziehungswiese die Details werden aus Rücksicht auf seine Familie nicht veröffentlicht. Seine Aufgaben als Finanzchef übernimmt vorübergehend Controlling-Chef Vibhu Sharma.

Der Manager mit französischer und britischer Staatsangehörigkeit war 1996 zur Zurich Insurance Group gestoßen. Er begann als Risikomanager, wurde 2002 zum Vize-Präsidenten der Farmers Group ernannt, einer hundertprozentigen Zurich-Tochter. Seit Oktober 2011 war er Finanzvorstand der Zurich-Gruppe.

Vor seinem Einstieg bei der Zurich arbeitete er unter anderem für KPMG, das französische Außenministerium und J.P. Morgan in London.

Der Schweizer Finanzplatz wird zum zweiten Mal binnen eines Monats vom Tod eines Spitzenmanagers erschüttert. Erst vor kurzem hatte sich Carsten Schloter, Chef des Mobilfunkkonzerns Swisscom, das Leben genommen. In einem Abschiedsbrief gab er private Gründe an.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen