Der Vermittlerschwund in Deutschland schreitet weiter voran. Zum Stichtag 1. April 2020 waren exakt 197.455 Vermittler mit Erlaubnis nach Paragraf 34d GewO registriert – das sind 997 weniger als noch zu Jahresbeginn. Die Krise hat auf diese Zahlen noch keinen Einfluss. mehr

Michael Pickel, Chef der E+S Rückversicherung und Mitglied im Vorstand der Hannover Rück, erwartet, dass die Erstversicherer aufgrund der Corona-Krise weniger Neugeschäft mit Privatkunden machen werden. Zudem zweifelte Pickel im Gespräch mit dem Versicherungsökonomen Fred Wagner daran, dass die erst kürzlich gelockerten Regeln zur Zinszusatzreserve ausreichen, um die Lebensversicherer zu schützen. mehr

„Ob eine Stornowelle, wie sie vereinzelt bereits prophezeit wurde, auf uns zurollt, das wissen wir natürlich auch nicht“, sagt Hermann Hübner, Vorstandsvorsitzender der Vema Versicherungsmakler Genossenschaft. Allerdings befänden sich die Anzahl der Deckungsnoten unverändert auf dem hohen Niveau des Vorjahres – auch in den letzten Tagen, wie Hübner in seinem Gastbeitrag berichtet. mehr

Die Corona-Krise stellt viele Kunden und Vertriebspartner der hiesigen Versicherer vor finanzielle Probleme. Mit welchen Sofortmaßnahmen die Branche für Entlastung sorgen will, hat Pfefferminzia in einer Eil-Umfrage ermittelt, an der sich rund 20 Gesellschaften beteiligt haben. Hier kommen die Ergebnisse. mehr

Aktuell arbeiten viele Versicherer an vermittlerfreundlichen Lösungen, um das Stornorisiko in der Krise zu senken. Doch beim genaueren Hinsehen zeigt sich: Die Bedrohung für Makler wird so nur in die Zukunft verschoben. Das meint Honorarkonzept-Geschäftsführer Volker Britt in seinem Gastbeitrag. Nun zeige sich die Schwäche des gängigen Vergütungsmodells – Zeit für ein Mischmodell. mehr

Das Analysehaus Servicevalue hat nun schon zum zehnten Mal in Folge die „Makler-Champions“ gekürt. Basierend auf fast 2.700 Maklerstimmen wurden die zehn servicestärksten Versicherer in jeweils fünf Sparten ermittelt. Erstmals prämiert wurden auch Maklerverwaltungsprogramme und Investmentgesellschaften. Hier kommen die Ergebnisse. mehr

Besteht die Gefahr, dass durch die Corona-Pandemie und dem weltweiten Börsen-Crash der Markt für Maklerbestände zusammenbrechen kann? Experte Andreas Grimm gibt Entwarnung. „Wir hatten vor dem Coronavirus einen extremen Nachfrageüberhang und das hat sich durch das Virus nicht verändert“, stellt der Geschäftsführer des Resultate Instituts klar. Was sich aber durchaus verändert hat, erfahren Sie hier. mehr

Christian Wiens, Gründer des digitalen Versicherers Getsafe, hatte die Entwicklungen um das Coronavirus jüngst als „Brandbeschleuniger für Insurtechs“ beschrieben. Im Interview mit Pfefferminzia erklärt er, wie er das genau meinte, warum es schon in wenigen Jahren keinen Maklernachwuchs mehr gebe und ob die Pandemie ein „Wake-up call“ für die traditionellen Versicherer sei. mehr

Das neuartige Corona-Virus hat Welt und Wirtschaft fest im Griff – auch Versicherungsvermittler müssen sich der neuen Situation anpassen. Wie aber funktioniert gute Beratung in Zeiten von Corona? Hier kommen fünf Tipps von den Experten der LV 1871. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!