You-Gov-Servicebarometer Assekuranz 69 Prozent der Versicherten wollen die persönliche Beratung

© Panthermedia

Wie läuft der Konkurrenzkampf Online-Vertrieb versus Makler? Wen bevorzugen Versicherungskunden und wie zufrieden sind sie mit dem Service ihres Vermittlers? Mit diesen Fragen haben sich die Autoren einer aktuellen Studie befasst. Die Ausschließlichkeit wird das Ergebnis besonders freuen.

| , aktualisiert um 13:35  Drucken
Versicherungsvermittler sind weiterhin gefragt, so fasst das Beratungsinstitut You Ggov seine aktuelle Service-Studie zusammen. Im Einzelnen bedeutet das: Ob Geschäftsstelle, Makler, Bank oder Sparkasse – insgesamt suchen 69 Prozent der Versicherungskunden nach wie vor den persönlichen Kontakt. Auf die Zentrale greifen dabei 19 Prozent von ihnen zurück, 12 Prozent haben hingegen keinen festen Ansprechpartner.

Nach verschiedenen Image-Initiativen der Branche steigt nun auch die Kundenzufriedenheit. Mit 72 Prozent liegt dieser Wert seit dem Jahr 2001 nun am höchsten. Besonders zufrieden sind Versicherte mit der Ausschließlichkeit. Hier liegen die Außendienste von DEVK, Gothaer, LVM, R+V und VHV ganz vorn.

Warum Versicherungskunden inzwischen zufriedener sind? Laut You Gov soll das zum einen an passenden Produkt- und Tarifempfehlungen liegen. Zum anderen geben die Befragten an, ihre Außendienstler würden Anliegen schnell und unbürokratisch bearbeiten, via E-Mail gut erreichbar sein und Fachliches verständlich erklären können.

Für dieses Meinungsbild befragte You Gov zirka 15.000 Privatkunden. Im Fokus der Umfrage standen Service- und Leistungserfahrungen mit dem Versicherer.
Pfefferminzia HIGHNOON