WM 2014 „Die Emotionen im Stadion waren überwältigend“

Markus Willmes, Leiter des Bereichs Vorsorge bei der Axa Versicherung
Markus Willmes, Leiter des Bereichs Vorsorge bei der Axa Versicherung

Deutschland ist im Finale der Fußball-WM 2014. Bereits im Vorfeld der WM fahndete Pfefferminzia in den Führungsetagen der Versicherer nach den größten Fußball-Kennern und bat sie um ihre Tipps. Dieses Mal: Markus Willmes, Leiter des Bereichs Vorsorge bei der Axa Versicherung.

| , aktualisiert am 12.11.2014 12:17  Drucken

Pfefferminzia.de: Wer wird der Spieler des Turniers?

Markus Willmes: Als Fan von Schalke 04 glaube ich fest an Julian Draxler. Auch wenn er eine schwierige Saison hinter sich hat, traue ich ihm einiges zu: Er spielt abgeklärt und konzentriert, außerdem ist er technisch hervorragend. Draxler ist  dynamisch, beidfüßig und flexibel einsetzbar. Und obwohl er noch jung ist, bringt er bereits einige Erfahrung mit. Ich bin überzeugt, dass Julian Draxler für die Nationalteam alles geben wird – immerhin ist er jüngster Nationalmannschaftskapitän in der Geschichte des DFB. Mit etwas Glück kann das seine WM werden.

Ihr aufregendstes Erlebnis während einer WM?

Für mich eindeutig – das Tor von Oliver Neuville in der Nachspielzeit des Gruppenspielspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Polen bei der WM 2006. Die Emotionen im Stadion waren überwältigend: Ein drückend überlegenes deutsches Team, zwei Lattentreffer innerhalb weniger Augenblicke und am Ende doch noch der Sieg.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen