Whatsapp am Steuer Warum Siri & Co. das Unfallrisiko nicht senken

Handy am Steuer: Laut Straßenverkehrsordnung grundsätzlich verboten - das Unfallrisiko ist einfach zu hoch.
Handy am Steuer: Laut Straßenverkehrsordnung grundsätzlich verboten - das Unfallrisiko ist einfach zu hoch. © Getty Images

Wie hoch ist die Unfallgefahr, wenn Autofahrer mit der Spracherkennungs-App ihres Smartphones Nachrichten schreiben? Das wollte die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) wissen und ließ 54 Personen den Praxistest machen. Das Ergebnis ist deutlich: Das Unfallrisiko sinkt nur gering. Warum Siri & Co. beim Autofahren nichts bringen.

|  Drucken
Hier lesen Sie wie die DGUV testete.
Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Die Pfefferminzia-Veranstaltungsreihe geht in die zweite Runde! Am 21. Mai 2019 laden wir Sie herzlich zum 2. Zukunftstag für Versicherungsprofis ein.
Melden Sie sich jetzt an!

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen