Wegen Trainings ohne Schienbeinschoner VfB Stuttgart von gesetzlicher Unfallversicherung gerüffelt

David Alaba von Bayern München (in blau) gegen Stuttgarts Defensivspieler Georg Niedermeier, Daniel Schwaab und Toni Sunic (von links): Bei Bundesligaspielen tragen die Spieler natürlich Schienbeinschoner.
David Alaba von Bayern München (in blau) gegen Stuttgarts Defensivspieler Georg Niedermeier, Daniel Schwaab und Toni Sunic (von links): Bei Bundesligaspielen tragen die Spieler natürlich Schienbeinschoner. © Getty Images

Der VfB Stuttgart hat Ärger mit der gesetzlichen Unfallversicherung. Denn der Verein achtet nicht darauf, dass die Spieler im Training Schienbeinschoner tragen. Hier kommen die Details.

| , aktualisiert am 17.01.2017 13:21  Drucken
Hier geht es zum Artikel in der Bild (zahlungspflichtiger Artikel).
Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen