Wegen der Rentenerhöhung 70.000 Rentner werden jetzt steuerpflichtig

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kann sich über zusätzliche Steuereinnahmen von Rentnern freuen.
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kann sich über zusätzliche Steuereinnahmen von Rentnern freuen. © Getty Images

Eigentlich sind es gute Nachrichten für Rentner: Denn ihre Rente steigt jetzt deutlich an. Das Problem dabei ist nur, dass viele der Senioren jetzt plötzlich steuerpflichtig werden. Hier gibt es die Details.

|  Drucken
Die Renten werden in den kommenden Jahren steigen, um bis zu 39 Prozent soll es bis 2029 nach oben gehen (wir berichteten). Eigentlich sind das schöne Nachrichten für Rentner. Aber: Wie die Bild berichtet werden dadurch rund 70.000 Senioren plötzlich steuerpflichtig.

Warum? Laut Bundesfinanzministerium ist bei einem Renteneintritt 2015 eine Rente eines Singles bis zu 1.191 Euro steuerfrei. Durch die Rentenerhöhung im kommenden Jahr von 4,35 Prozent – im Osten sind es 5,03 Prozent – übersteigt nun aber der steuerpflichtige Teil der Rente den Grundfreibetrag um rund 52 Euro im Westen und rund 60 Euro im Osten. Deshalb, so die Bild weiter, müssten Rentner darauf 53 Euro (Ost: 62 Euro) im Jahr Steuern zahlen.

Die Steuerkassen indes können sich freuen. Es wird erwartet, dass die Rentenerhöhung ihnen allein dieses Jahr 310 Millionen Euro mehr an Steuereinnahmen bescheren wird.

Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen