Die Grafik zeigt, welche Auswirkungen die Wechselsaison jährlich auf die Kfz-Haftpflichtbeiträge hat. © Check24
  • Von Juliana Demski
  • 15.10.2019 um 03:50
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Jedes Jahr vor November beginnt in der Kfz-Versicherung die heiße Phase der Wechselsaison – und der Wettbewerb unter den Anbietern zieht entsprechend an. Seit August ist der durchschnittliche Kfz-Haftpflichtbeitrag bereits um 13 Prozent gesunken, wie das Vergleichsportal Check24 meldet – Tendenz weiter fallend. Doch allzu lange warten, sollten Autofahrer auch nicht, so die Empfehlung.

Im Schnitt 301 Euro – das zahlen Kfz-Haftpflichtversicherte derzeit für ihren Vertrag. Im August dieses Jahres waren es noch durchschnittlich 346 Euro – das macht ein Minus von 13 Prozent, wie das Vergleichsportal Check24 herausgefunden hat. Noch befinden sich die Kosten über dem Vorjahresniveau von 286 Euro. Laut Check24 ist aber davon auszugehen, dass es noch weiter runtergeht.  

Grund für die Kostensenkungen ist die alljährliche Wechselsaison in der Kfz-Versicherungsbranche. Mit günstigen Angeboten und viel Wettbewerb wollen die Anbieter Kunden aus ihren Verträgen locken und bis zum Stichtag 30. November zum Wechseln bewegen. 

„Wir beobachten jedes Jahr, dass die Preise für die Kfz-Versicherung Richtung November fallen“, sagt Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei Check24. „Der verschärfte Wettbewerb zeigt sich auch bei den Kosten für Online-Werbung auf Google, die bereits deutlich anziehen.“ Die Anzeigenplätze seien hart umkämpft, daher könne es in dieser Saison zu neuen Höchstpreisen kommen, so Stuber. 

Sein Tipp: „Verbraucher sollten mit dem Versicherungswechsel aber trotzdem nicht bis zum Stichtag 30. November warten, da einzelne Versicherer ihre Beiträge bereits vorher wieder erhöhen.“

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!