Wechselt von der Axa zur Gothaer: Sylvia Eichelberg heißt die künftige Chefin der Gothaer Kranken. © Gothaer
  • Von Lorenz Klein
  • 28.10.2020 um 16:32
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:35 Min

Die derzeitige Axa-Managerin Sylvia Eichelberg übernimmt zum 1. Januar 2021 den Vorstandsvorsitz der Gothaer Kranken. Sie folgt damit auf Oliver Schoeller, der seit Juli 2020 Gothaer-Chef ist und die Krankenversicherung noch bis Jahresende zusätzlich verantwortet.

Sylvia Eichelberg heißt die künftige Chefin der Gothaer Krankenversicherung. Wie die Gothaer am Mittwoch in Köln erklärte, hat der Aufsichtsrat des Unternehmens die 41-Jährige zum 1. Januar 2021 zur Vorstandsvorsitzenden berufen. Die promovierte Juristin übernimmt den Posten von Oliver Schoeller. Dieser leitet bereits seit Juli 2020 den Gothaer-Gesamtkonzern, er behielt zugleich aber die Chef-Position bei der Gothaer Kranken, die er seit 2017 inne hat.

Eichelberg rückt künftig auch in den Gothaer-Vorstand – und wird sowohl im Vorstand der Gothaer Versicherungsbank VVaG als auch im Führungsgremium der Gothaer Finanzholding AG Platz nehmen. Eichelberg leitet aktuell das Firmenkundengeschäft bei der Axa Konzern AG in Köln.

Sylvia Eichelberg werde „der strategischen Ausrichtung der Gothaer Kranken zum umfassenden Gesundheitsdienstleister weiteren Schub geben“, so Gothaer-Chef Schoeller.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!