Vorstandswechsel Paukenschlag bei Allianz und Ergo

Markus Rieß (links) übernimmt ab Oktober den Posten von Torsten Oletzky als Vorstandschef der Ergo.
Markus Rieß (links) übernimmt ab Oktober den Posten von Torsten Oletzky als Vorstandschef der Ergo. © Allianz (links), Ergo

Überraschender Wechsel in den Vorständen der Ergo und Allianz. Ergo-Chef Torsten Oletzky verlässt die Gesellschaft zum Jahresende. Sein Nachfolger wird niemand anderer als Markus Rieß, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland.

|  Drucken

Auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen scheidet Torsten Oletzky, Vorstandsvorsitzender der Ergo Versicherungsgruppe, zum 31. Dezember 2015 aus dem Vorstand der Ergo aus. Er wurde 2004 in den Vorstand berufen und übernahm 2008 dessen Vorsitz.

Sein Nachfolger ab 1. Oktober 2015 soll Markus Rieß (49), aktuell Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland, werden. Zum gleichen Zeitpunkt ist die Berufung in den Vorstand von Munich Re geplant. Das müssen die Aufsichtsräte von Ergo und Munich Re – die Gremiensitzung ist jeweils am 9. Juni – aber noch endgültig beschließen.   

Rieß‘ Nachfolger an der Spitze der Allianz Deutschland ist mit sofortiger Wirkung Manfred Knof (49) –vorbehaltlich der üblichen Unbedenklichkeitsprüfung der Bafin. Rieß war in der engeren Wahl für den Vorstandsvorsitz der Allianz SE, den am 7. Mai Oliver Bäte übernehmen wird. „Im gegenseitigen Einvernehmen und entsprechend seiner Bitte wird das Vorstandsmandat von Markus Rieß bei der Allianz Deutschland AG beendet“, heißt es in der Pressemitteilung der Allianz. Rieß hatte seit Juli 2010 den Vorstandsvorsitz der Allianz Deutschland.

Knof war seit April 2014 Geschäftsführer der Allianz in Mittel- und Osteuropa (CEE). Zuvor war er ab 2012 im Vorstand der Allianz Deutschland verantwortlich für das Ressort Betrieb und Schaden, zuletzt als Betriebsvorstand.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen