Der Sozialverband VdK hält nichts von der vorgesehenen Absenkung des Mindestrentenniveaus auf 43 Prozent. Stattdessen solle die gesetzliche Rente zentrales Standbein der Altersvorsorge bleiben: „50 Prozent vom Netto muss das Ziel sein“, appelliert VdK-Landeschef und Bundes-Vize Roland Sing an die Politik. mehr

Kunden der Gothaer im Bereich der Krankheitskostenvoll- und Ergänzungsversicherungen können nun neue Angebote im Vergleichsrechner nutzen. Unter anderem ist es jetzt möglich, vollkommen digitale Anträge zu stellen und diese dann auch auf einem Smartphone oder Tablet zu unterschreiben. mehr

Der Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung wird zum 1. Januar 2017 wieder sinken – auf 0,9 Prozent. Wie sich das auf die Altersvorsorge auswirkt und was Makler jetzt tun können. mehr

Rente mit 63? Für die meisten Deutschen klingt das schon jetzt unrealistisch. 57 Prozent haben sich bereits darauf eingestellt, auch mit 65 und darüber hinaus noch arbeiten zu müssen. Jeder Zweite fürchtet finanzielle Probleme im Alter und erwartet zudem, dass es ihm später einmal schlechter als den Eltern gehen wird. Das zeigt eine aktuelle Studie im Auftrag der Hamburger Körber Stiftung. mehr

Nur 38 Prozent der Deutschen wären bereit, für die Stabilisierung des Rentenniveaus eine spürbare Erhöhung des Rentenbeitragssatzes in Kauf zu nehmen. Etwa zwei Drittel lehnen einen solchen Schritt ab, zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge. mehr

Vor kurzem stellte Sozialministerin Andrea Nahles ihr Rentenkonzept vor. Über die Folgen, die wirklich entstehen, kann bisher nur spekuliert werden. So lautet eine Prognose etwa, dass die Rentenausgaben bis zum Jahre 2045 auf bis zu 784 Milliarden Euro steigen könnten. Das wäre dreimal so viel wie heute. mehr

Eine radikale Vereinfachung der Altersvorsorge – das fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) als Antwort auf den Referentenentwurf zum Betriebsrentenstärkungsgesetz. Der Entwurf sieht eine Stärkung der Tarifvertragsparteien vor, insbesondere der Gewerkschaften, verzichtet jedoch auf Mindestmaßstäbe für die Produktqualität – das kritisiert der VZBV. mehr

Die Mehrheit der jüngeren Menschen in Deutschland plädiert dafür, Belastungen der Gesetzlichen Rentenversicherung mithilfe des sogenannten Nachhaltigkeitsfaktors in der Rentenformel zwischen Beitragszahlern und Rentnern aufzuteilen. Die Älteren halten das eher für ungerecht, zeigt eine Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge. mehr

Die Politik senkt den Garantiezins für Lebensversicherungen zum Jahreswechsel auf 0,9 Prozent. Das wirkt sich auf Betriebsrenten aus – und zwar auch auf bestehende. Wo der Zinsschritt sich bemerkbar macht und was Berater jetzt noch tun können. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!