Thilo Schumacher (rechts) wird neuer Axa-Deutschlandchef. Er folgt damit auf Alexander Vollert, den es in die Konzernzentrale nach Paris zieht. © Axa
  • Von Achim Nixdorf
  • 29.10.2021 um 13:57
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Vorstandswechsel bei der Axa: Thilo Schumacher wird am 1. Dezember 2021 neuer Deutschlandchef des französischen Versicherers. Amtsinhaber Alexander Vollert wechselt zum selben Zeitpunkt an den Hauptsitz nach Paris, wo er künftig als Chief Operating Officer für das Tagesgeschäft der Unternehmensgruppe zuständig sein wird.

Axa Deutschland bekommt einen neuen Chef. Wie der Versicherungskonzern am Donnerstag mitteilte, übernimmt Thilo Schumacher (46) zum 1. Dezember den Posten des Vorstandsvorsitzenden (CEO). Er folgt damit auf Alexander Vollert (52), der zeitgleich als neuer Chief Operating Officer (COO) in Paris anheuert und dort künftig das operative Tagesgeschäft der Axa-Gruppe verantwortet.

Schumacher ist bereits seit 2012 Vorstandsmitglied der Axa Deutschland und hat seitdem verschiedene Vorstandsressorts verantwortet. Seit 2018 leitet er die Personenversicherung mit den Sparten Kranken- und Lebensversicherung und ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Vollert ist seit 2016 CEO von Axa Deutschland. Die Vorstandsnachfolge im Ressort Personenversicherung wird laut Unternehmensangaben zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Thilo einen vielseitigen, strategisch starken und visionären Nachfolger gewinnen konnten, der bereits seit mehr als 15 Jahren bei Axa an Bord ist“, erklärte Antimo Perretta, CEO Axa Europa und Lateinamerika.

autorAutor
Achim

Achim Nixdorf

Achim Nixdorf ist seit April 2019 Content- und Projekt-Manager bei Pfefferminzia. Davor arbeitete er als Tageszeitungs- und Zeitschriftenredakteur mit dem Fokus auf Verbraucher- und Ratgeberthemen.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!