Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Versicherungsexperte Michael Klüttgens „Finanziell ist ein Run-off häufig sinnvoll“

Ist Leiter der Beratungsabteilung Versicherungen von Willis Tower Watson: Michael Klüttgens.
Ist Leiter der Beratungsabteilung Versicherungen von Willis Tower Watson: Michael Klüttgens. © Willis Tower Watson

Immer mehr Versicherer geben bestimmte Bestände auf und verkaufen diese an spezielle Plattformen. Dafür ernten sie häufig ordentlich Kritik, vor allem von Verbraucherschützern. Michael Klüttgens von der Unternehmensberatung Willis Tower Watson sieht das anders. In seinen Augen gibt es beim Thema Run-off auch Vorteile für die Kunden.

|  Drucken

Das Thema Run-off ist in der Lebensversicherungsbranche umstritten. Dabei wissen viele Deutsche gar nicht, wie viele Versicherer eigentlich ihr Geschäft aufgeben oder umgestalten: „De facto befinden sich bereits mehr Versicherungsbestände im Run-off als öffentlich wahrgenommen“, sagt Michael Klüttgens, Leiter der Beratungsabteilung Versicherungen von Willis Tower Watson.

„So bieten viele Gesellschaften das klassische Geschäft mit Lebensversicherungen gar nicht mehr an, sondern haben Produkte mit alternativen, kapitalschonenderen Garantiekonzepten im Programm – der alte Bestand läuft aus“, so der Experte weiter. Ein vollständiger oder gar externer Run-off, bei dem die Bestände von einem anderen Unternehmen fortgeführt werden, sei dann gar nicht mehr so weit entfernt, so der Experte. An dieser Methode wird bislang viel Kritik geübt. 

Nicht immer zu Recht, findet Klüttgens:

„Plattformen wie Viridium, Athora oder Frankfurter Leben argumentieren, dass sie deutlich effizienter arbeiten. So entstehen Kostenüberschüsse, die auch den Versicherungsnehmern ausgezahlt werden können.“ Die Kapitalanlage werde hier ertragsorientierter gestaltet. 

„Auch davon profitiert der Versicherungsnehmer, da diese Überschüsse zum großen Teil an ihn weitergegeben werden“, so der Experte. „Die Nutznießer des externen Run-offs sind neben den Versicherern und den Plattformen vor allem auch die Kunden: Sie behalten die Sicherheit ihrer Garantien und haben darüber hinaus Chancen auf höhere Überschüsse.“ 

Klüttgens‘ Fazit:

„Ganz gleich, welche Run-off-Variante im Einzelfall gewählt wird: Am Ende stehen die Interessen des Versicherungsnehmers und der auszuzahlenden Garantien im Fokus. Um diese zu wahren, bedarf es in Zeiten von Niedrigzins, Kostendruck und zunehmender Zwänge durch Regulierung einer effizienten Strategie für das Bestandsmanagement. Und daher werden wir auch in Zukunft – nach dem jüngsten weitreichenden Schritt sicher vermehrt – weitere Transaktionen sehen, in denen sich einzelne Versicherer von Lebensversicherungsbeständen oder Teilen ihrer Bestände trennen werden.“

Webinar: Standard Life lädt zum Investment Talk
Werbung


Handelsstreit, Zinsentwicklung, Rezessionssorgen: Aspekte wie diese erörtern Michael Heidinger (Foto), Director Business Development bei Aberdeen Standard Investments, und Roman Goedeke, Proposition Manager bei Standard Life, in ihrem verbalen Streifzug durch die Kapitalmärkte.

Sie informieren über aktuelle Entwicklungen und diskutieren finanzwirtschaftliche Prognosen. Auch ein Thema: ausgewählte Fonds in Versicherungspolicen von Standard Life im Vergleich zu Wettbewerber-Produkten.

Für die Teilnahme am Webinar werden 45 Minuten IDD-Lernzeit angerechnet.
Am Mittwoch, dem 26. Juni 2019, um 10 Uhr. Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

MyFolio-Finder
Werbung

Vorsorge Spezial 2019: das neue Jahresheft der Standard Life
Werbung


Intelligenter Vermögensaufbau, neue Investmentideen, spannendes Aktienwissen und tolle Sightseeing-Tipps für Frankfurt – das sind nur einige Themen in Vorsorge Spezial 2019, dem neuen Jahresheft der Standard Life (Foto: Heft-Cover). Daneben erfährt der Leser auch viel Wissenswertes über das Unternehmen selbst und dessen Brexit-Lösung.

Interessiert? Vorsorge Spezial 2019 können Sie hier kostenlos downloaden.

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.