Versicherungsbetrug vor Gericht Vermittlerin ergaunert Vermögen durch falsche Atteste

© Getty Images

Eine 28-Jährige Versicherungsvermittlerin soll Kundengelder an sich selbst überwiesen haben. Über gefälschte Atteste ergaunerte sie zusätzlich Versicherungsleistungen. Der Schaden: 800.000 Euro. Ihre Vorgehensweise ist kurios, ihre Fantasie bei den Schadensmeldungen einfallsreich.

|  Drucken
Hier geht es zum Artikel.
Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen