Auch in diesem Jahr hat sich das Analysehaus Ascore dem Markt der privaten Krankenversicherung (PKV) zugewandt. Für ihre aktuelle Analyse haben sich die PKV-Experten 82 Vollversicherungs- und 260 Zusatzversicherungstarife genauer angeschaut. Welche Tarife besonders überzeugen konnten, erfahren Sie hier. mehr

Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) wünschen sich, dass Ärzte Online-Sprechstunden anbieten, um die Ansteckungsgefahr durch Corona in der Praxis zu reduzieren. Damit hat sich die Zustimmung zum virtuellen Arztbesuch im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt, wie der Digitalverband Bitkom auf Basis einer repräsentativen Umfrage mitteilte. mehr

Im Rahmen seines alljährlichen „Map-Reports“ hat das Analysehaus Franke und Bornberg private Krankenversicherer (PKV) unter die Lupe genommen. Untersucht haben die Experten die Bilanzdaten und Servicekennzahlen der Jahre 2014 bis 2018 sowie die Bestandsbeiträge im Zeitraum 2000 bis 2020. Welche Anbieter in diesem Jahr überzeugen konnten, erfahren Sie hier. mehr

Der Versicherungskonzern Alte Leipziger-Hallesche hält es für unmöglich, den Maximalschaden durch die Corona-Krise zum jetzigen Zeitpunkt zu ermitteln. Wie stark der Versicherer von der Krise betroffen werde, hänge maßgeblich von deren Dauer ab, sagte Konzernchef Christoph Bohn. Im Versichertenbestand und in der Belegschaft machte das Unternehmen bislang vier beziehungsweise fünf Corona-Erkrankungen ausfindig. mehr

In der HDI-Arzthaftpflicht sind nun auch unterstützende Tätigkeiten wegen des Corona-Virus abgedeckt, von Hanse-Merkur und Universa gibt es Neuigkeiten in Sachen PKV, der Deutsche Maklerverbund bietet allen Partnern bessere Versicherungsbedingungen, die Württembergische hat ihre Cyber-Police überarbeitet und die Basler hat ein Kombiprodukt zur Absicherung von Transport und Montage gestartet. mehr

Die zunehmende Verbreitung des Coronavirus in Deutschland trifft einige Branchen schon jetzt besonders hart. Die Bundesregierung hat daher im Eilverfahren Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld beschlossen. Doch wie wirkt sich Kurzarbeit eigentlich auf den Status in der privaten Krankenversicherung aus? Versicherungsmakler Sven Hennig klärt auf. mehr

Das Corona-Virus greift auch in Deutschland weiter um sich. Könnten die höheren Ausgaben für die Behandlung der Betroffenen zu einem baldigen Prämienanstieg in der PKV führen? Wahrscheinlich nicht, so die Prognose von Versicherungsmathematikern. mehr

Studierende können relativ frei darüber entscheiden, ob sie sich lieber gesetzlich oder privat krankenversichern lassen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. mehr

Fallen bei einer Behandlung Kosten an, die die private Krankenversicherung möglicherweise nicht übernimmt, muss der Arzt darüber aufklären. Dass der Arzt gegen diese „wirtschaftliche Aufklärungspflicht“ verstoßen hat, muss der Patient aber beweisen können – und, dass er sich angesichts der Kosten für eine andere Behandlung entschieden hätte. Das hat der Bundesgerichtshof nun geurteilt. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!