KrankenversicherungKrankenversicherung

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat die Unternehmensqualität von privaten Krankenversicherern bewertet. 210 Punkte gab es bei 23 Kriterien maximal zu verdienen. Welche Anbieter die Analysten des IVFP überzeugen konnten, lesen Sie hier. mehr

Das Analysehaus DFSI-Ratings hat für einen aktuellen Qualitäts-Check der deutschen Krankenkassen bei 73 gesetzlichen Krankenversicherern die freiwilligen Leistungen gecheckt, bei 47 Kassen die Finanzkraft und bei 44 den Kundenservice. Wer vorne liegt, erfahren Sie hier. mehr

Die Digitalisierung verändert die Krankenversicherung. Apps können helfen, Krankheiten zu lindern, digitale Gesundheitsakten erinnern an Vorsorgetermine und dank Big Data werden Produkte stärker auf einzelne Kunden zuschneidbar. Ein Blick in die Zukunft der PKV. mehr

Ein kleineres Unternehmen mit beispielsweise 20 Köpfen kann ab sofort und innerhalb von 5 Jahren etwa 65.000 Euro Sozialversicherungsabgaben einsparen – und daraus dann über 80.000 Euro direkt in die Taschen der Belegschaftsmitglieder fließen lassen. Das sagt Unternehmensberater Jürgen Walter. Wie das „wahre Märchen“ genau funktionieren soll, erläutert er in seinem Gastbeitrag. mehr

Der mitunter schlechte Ruf der betrieblichen Altersversorgung (bAV) ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ein Dorn im Auge. Mit einem neuen Gesetz will er Betriebsrentner jährlich um rund 300 Euro entlasten – und zwar schon ab 2020. Hier kommen die Details. mehr

Die Hessische Landesregierung befürchtet aktuell, dass es durch die Vielzahl an Fitness-Trackern hierzulande in Zukunft zu Beitragsvorteilen in der Privaten Krankenversicherung (PKV) kommen könnte. Der Geschäftsführer Politik im PKV-Verband, Timm Genett, gibt aber Entwarnung: Die Sorge einer Entsolidarisierung in der Tarifwelt der PKV sei völlig unbegründet, sagte er in einem Interview. Hier kommen die Details. mehr

Für Beamte ist die private Krankenversicherung attraktiver als die gesetzliche Variante – durch die Beihilfe des Dienstherrn müssen sie weniger Beiträge zahlen und können gleichzeitig deutlich mehr Leistungen erhalten als in der gesetzlichen Krankenversicherung, so das Fazit eines „Handelsblatts“-Berichts. Nicht-Beamte sollten sich einen PKV-Einstieg hingegen gut überlegen. mehr

Zum Jahreswechsel stehen wieder einige gesetzliche Änderungen an, die sich auf die betriebliche Altersversorgung (bAV), die private Altersvorsorge, die Krankenversicherung, auf Immobilien und die Pflege auswirken. Darauf weist der Finanzdienstleister MLP in seinem alljährlichen Überblick hin. mehr

Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase konnten die privaten Krankenversicherer (PKV) ihre Alterungsrückstellungen ausbauen. Mittlerweile wurden laut PKV-Verband in der Kranken- und Pflegeversicherung über 270 Milliarden Euro für die Versichertengemeinschaft zur Seite gelegt. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!