Das E-Rezept kommt schneller als erwartet. Ein nun vom Bundeskabinett beschlossener Gesetzentwurf schreibt zudem Details zur elektronischen Patientenakte fest. mehr

Auch in diesem Jahr hat sich das Analysehaus Ascore dem Markt der privaten Krankenversicherung (PKV) zugewandt. Für ihre aktuelle Analyse haben sich die PKV-Experten 82 Vollversicherungs- und 260 Zusatzversicherungstarife genauer angeschaut. Welche Tarife besonders überzeugen konnten, erfahren Sie hier. mehr

Wünschen sich Versicherungskunden aktuell Informationen ihres Versicherers zur Corona-Pandemie? Oder haben sie das Thema satt? Diese und weitere Fragen stellte das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen über 2.000 Bundesbürgern. Hier kommen die Ergebnisse, die auch für den Makler nicht uninteressant sein dürften. mehr

Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) wünschen sich, dass Ärzte Online-Sprechstunden anbieten, um die Ansteckungsgefahr durch Corona in der Praxis zu reduzieren. Damit hat sich die Zustimmung zum virtuellen Arztbesuch im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt, wie der Digitalverband Bitkom auf Basis einer repräsentativen Umfrage mitteilte. mehr

Im Rahmen seines alljährlichen „Map-Reports“ hat das Analysehaus Franke und Bornberg private Krankenversicherer (PKV) unter die Lupe genommen. Untersucht haben die Experten die Bilanzdaten und Servicekennzahlen der Jahre 2014 bis 2018 sowie die Bestandsbeiträge im Zeitraum 2000 bis 2020. Welche Anbieter in diesem Jahr überzeugen konnten, erfahren Sie hier. mehr

Welche Versicherungen, Krankenkassen und Finanzvertriebe würden die Deutschen Freunden und Familie empfehlen. Wo stimmen Preis, Produkt und Service? Das fragte das Analysehaus Servicevalue im Auftrag der „Bild“ mehr als 420.000 Verbraucher. Das Ergebnis gibt es hier. mehr

Das Corona-Virus mit all seinen Folgen verunsichert die Menschen. Sie stellen sich Fragen wie: Was leistet die Krankenversicherung, wenn ich am Virus erkranke? Was soll ich jetzt mit meinem Geld machen? Welche gesetzlichen Regeln gibt es zum Verdienstausfall? Das Portal Whofinance hat häufige Kundenfragen zum Corona-Virus gesammelt und Finanzberater und Versicherungsmakler darauf antworten lassen. mehr

Der Versicherungskonzern Alte Leipziger-Hallesche hält es für unmöglich, den Maximalschaden durch die Corona-Krise zum jetzigen Zeitpunkt zu ermitteln. Wie stark der Versicherer von der Krise betroffen werde, hänge maßgeblich von deren Dauer ab, sagte Konzernchef Christoph Bohn. Im Versichertenbestand und in der Belegschaft machte das Unternehmen bislang vier beziehungsweise fünf Corona-Erkrankungen ausfindig. mehr

Das Kreuz mit dem Kreuz. Die häufigste Diagnose für AOK-versicherte Beschäftigte im Fall einer Arbeitsunfähigkeit lautete im vergangenen Jahr: Rückenbeschwerden. Wegen dieser Erkrankung konnte einer Auswertung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK zufolge jedes AOK-Mitglied zwei Tage nicht arbeiten. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!