Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Versicherungen und Big Data Sind Telematik-Tarife Feldversuche?

Über das Thema Big Data und Versicherungen haben sich in München die Tage 400 Versicherungsökonomen unterhalten. Dabei gibt es mitunter interessante Einblicke in die Zukunft der Versicherung.

| , aktualisiert am 04.09.2015 14:37  Drucken
So erklärt etwa Andreas Richter, Lehrstuhlinhaber des Instituts für Risikomanagement und Versicherungen an der Ludwig-Maximilians-Universität München, dass Telematik-Tarife ein gutes Beispiel für Feldversuche seien: „Man schließt diese Produkte dann zum Teil nach einer Weile wieder, weil man erstmal sehen will wie funktioniert das, wie wird es von den Kunden angenommen, was kann man mit den Daten wirklich machen“, so Richter gegenüber dem Bayerischen Rundfunk.

Auch über die Zukunft des Vertriebs hat sich Richter Gedanken gemacht: Der Eintritt von Google in den Versicherungsmarkt könnte neue Möglichkeiten eröffnen. So sei eine denkbare Möglichkeit, künftig Versicherung anhand von geobasierten Standortdaten anzubieten: „Wenn ihr Smartphone feststellt, dass sie sich ins Ausland bewegen, könnte man ihnen über den Kanal Reiseversicherungen anbieten. Und wenn man weiß, sie sind auf dem Flughafen, könnte es interessant sein für eine bestimmte Reisesituation Unfallversicherungsprodukte anzubieten.“
Warum an Fondspolicen kaum noch ein Weg vorbeiführt
Werbung

Experten sind sich einig: An Fondspolicen führt kaum noch ein Weg vorbei. Doch warum ist das so?

Darüber sprach Christian Nuschele (re.), Vertriebschef bei Standard Life, mit Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP).

Nullzinsen für Sparer: Christian Nuschele im Interview
Werbung

Die Niedrigzinspoltik geht weiter. Eine Wende ist nicht in Sicht. Was bedeutet das für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau?

Darüber sprach Christian Nuschele (li), Vertriebschef bei Standard Life, jetzt mit Börsenmoderator Andreas Franik. Nuschele kennt bessere Lösungen als das Tagesgeldkonto.

Fondspolice oder Direktanlage? Der FondsanlagenOPTIMIERER hilft bei der Entscheidung
Werbung


Fondsdepot oder Fondspolice: Was eignet sich besser zum Vermögensaufbau?

Bei der Entscheidung hilft Ihnen ab sofort der FondsanlagenOPTIMIERER der Standard Life. Ein intuitiv zu bedienendes Analyse-Tool mit vielen Einstellmöglichkeiten und klarer Optik.

Hier mehr erfahren!

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.