Versicherer auf Einkaufstour Swiss Re will Lebensversicherungs-Portfolios kaufen

Sitz der Swiss Re in Zürich.
Sitz der Swiss Re in Zürich. © dpa/picture alliance

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re möchte große Portfolios von Lebensversicherern erwerben. Der Plan ist, diese abzuwickeln, wenn sie auslaufen. Derzeit führt der Rückversicherer Gespräche mit Interessenten.

|  Drucken
David Cole, Finanzchef des Schweizer Rückversicherers Swiss Re, erklärte am Rande des jährlichen Branchentreffens in Monte Carlo der Nachrichtenagentur Reuters, er spreche mit einer Reihe von Verkäufern. Einige Portfolios hätten eine beträchtliche Größe, sagt Cole. „Es gibt eine interessante Pipeline von Gelegenheiten, wir haben interessante Diskussionen mit potenziellen Verkäufern.” Das berichtet Handelsblatt online.



Cole bekräftigte, dass für die Sparte Admin Re Großbritannien im Mittelpunkt stehe. Dieser Bereich sei auf die Verwaltung bestehender Versicherungspolicen bis zu deren Auslaufen spezialisiert.

Swiss Re sei dabei aber auch offen für Transaktionen in Kontinentaleuropa. Auch die Beteiligung Dritter am Admin-Re-Geschäft sei denkbar, so Cole. „Aber das ist nichts, was wir tun müssen.” Der Konzern aus Zürich hatte vor rund einem Jahr die Firma Guardian Financial Services übernommen, die in Großbritannien und Irland rund 900.000 Lebensversicherungs- und Rentenpolicen verwaltet.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen