Urteil Private Unfallversicherung mindert Opfer-Rente

Auf die Beschädigtenrente nach dem Opferentschädigungsgesetz sind Rentenzahlungen aus einer privaten Unfallversicherung teilweise anrechenbar, urteilte das Sozialgericht Dresden am 9. März 2017.
Auf die Beschädigtenrente nach dem Opferentschädigungsgesetz sind Rentenzahlungen aus einer privaten Unfallversicherung teilweise anrechenbar, urteilte das Sozialgericht Dresden am 9. März 2017. © dpa/picture alliance

Dürfen Zahlungen der privaten Unfallversicherung auf die sogenannte Beschädigtenrente nach dem Opferentschädigungs-Gesetz angerechnet werden? Ja, entschied das Sozialgericht Dresden.

19.04.2017 14:28  Drucken

Hier geht es zum Artikel.

Erklärvideo BU
Werbung



Jeder vierte Mensch wird im Laufe seines Arbeitslebens berufsunfähig. Denn Schicksalsschläge wie ein Unfall oder eine schwere Krankheit können jeden ereilen.

Sehen Sie und Ihre Kunden in einem lustigen, jedoch nicht weniger informativen Video, welche Gründe für eine BU-Versicherung sprechen.

BU-Kollektiv: Gemeinsam vorsorgen
Video BU Invest
Werbung

Nicht alle Berufsgruppen können sich eine BU leisten. Die Gothaer hat eine Lösung: Die BU Invest bietet im Vergleich zu den konventionellen BU-Tarifen günstigere Prämien. Wie das funktioniert? Das sehen Sie im Video.

Highlightblatt BU Invest
Highlightblatt Gothaer Perikon