Urlaub im Ausland Kommt eine Pflichtversicherung für Pauschalurlauber?

Pauschalreisende in Tunesien.
Pauschalreisende in Tunesien. © Getty Images

Wer in den Urlaub fährt und keine Auslandsreisekrankenversicherung hat, kann im Ernstfall eine böse Überraschung erleben. Deshalb fordern manche Versicherer nun eine verpflichtende Auslandsreisekrankenversicherung bei Pauschalreisen.

|  Drucken
Eine Pauschalreise sollten Urlauber nur mit einer darin enthaltenen Auslandsreisekrankenversicherung abschließen können, findet Olaf Nink, Chef des Münchner Reiseversicherers Allianz Global Assistance. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, appelliert er an die Reiseveranstalter, ihre Reisen nur in Kombination mit einem entsprechenden Schutz unter die Leute zu bringen.



„Wenn Sie als Reiseveranstalter vor den betroffenen Opfern stehen und dann noch sagen: die Rückführung nach Deutschland, die Heilbehandlungskosten in den Krankenhäuser, die müssen sie jetzt auch noch bezahlen. Ich glaube, das ist in diesem Moment nicht vertretbar", so Nink.

Die Reiseveranstalter indes sehen auch eine hohe Bedeutung in dieser Absicherung, verpflichtend wollen sie die Policen aber nicht machen. Jeder sollte sich selbst aussuchen können, wie er sich schützt und mit welchen Anbietern man zusammenarbeiten will, sagt Thorsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband.
Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen