Untersuchung zeigt Abschlusskosten sinken nach LVRG um fast 8 Prozent

Die Grafik von Procontra zeigt, wie stark die Abschlusskosten seit dem LVRG zurückgegangen sind.
Die Grafik von Procontra zeigt, wie stark die Abschlusskosten seit dem LVRG zurückgegangen sind. © Procontra LV-Check

Die Abschlusskosten sind nach Umsetzung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) gesunken. Im Schnitt gingen die Ausgaben für Vertrieb und Abschluss um 7,9 Prozent zurück. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung.

|  Drucken
Im Zuge des LVRG hat der Gesetzgeber den Höchstzillmersatz bei Lebensversicherungen von 40 auf 25 Promille gesenkt. In der Folge gaben die Anbieter diese Belastung an die Vertriebe weiter und passten ihre Vergütungsmodelle an. Um 7,9 Prozent ging es im Schnitt runter.



Das zeigt der LV-Check des Magazins Procontra, das seit 2009 die Bilanzen der relevantesten deutschen Lebensversicherer im engeren Sinne untersucht.



An einem zurückgehenden Neugeschäft liegt das nicht. Die Beitragssumme des Neuzugangs ging nur um 5,7 Prozent zurück und ist folglich nicht für den gesamten Rückgang der Aufwendungen verantwortlich.



Die Kostenquoten aller Lebensversicherer können Sie im Procontra LV-Check einsehen. Hier können Sie das Dokument vorbestellen.
Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen