Ungeeignete Kfz-Produkte Allianz Australia muss 45,6 Millionen Dollar erstatten

Das Gebäude der Allianz in München: In Australien muss der Versicherer nun einen Millionenbetrag an seine Kfz-Kunden zurückzahlen.
Das Gebäude der Allianz in München: In Australien muss der Versicherer nun einen Millionenbetrag an seine Kfz-Kunden zurückzahlen. © Allianz

Eine australische Aufsichtsbehörde hat sowohl die Allianz als auch den australischen Versicherer Suncorp aufgefordert, ihren Kunden Geld für anscheinend ungeeignete Kfz-Policen zurückzahlen. Insgesamt seien mehr als 100.000 Versicherungsnehmer betroffen.

|  Drucken

Der Münchner Versicherer Allianz muss 45,6 Millionen US-Dollar an rund 68.000 Kunden in Australien zurückzahlen. Das entschied die australische Aufsichtsbehörde Australian Securities and Investments Commission (ASIC). Darüber berichtete der TV-Sender „ABC News“.

Warum?  

Grund sind sogenannte Add-on-Produkte, mit denen sich Kredite für den Autokauf absichern lassen. Eines davon ist die sogenannte GAP-Deckung (Guaranteed Asset Protection, zu Deutsch garantierter Anlageschutz).

Hierbei soll die Versicherung die Differenz zwischen dem Betrag aus einem Autokredit und dem Wiederbeschaffungswert, den die Vollkaskoversicherung zahlt, erstatten.

Beispiel: Ein Kunde schließt einen Autokredit über 15.000 Euro ab. Der Wiederbeschaffungswert, der in der Vollkaskoversicherung des Kunden abgedeckt ist, liegt bei 12.000 Euro. Die Differenz liegt also bei 3.000 Euro, für den die GAP-Deckung aufkommt.

Bei den Allianz-Produkten war es nun aber anscheinend so, dass der versicherte Wert des Wagens höher war als der Restwert des Autokredits. Die GAP-Deckung ergab also keinen Sinn.

Gegenüber ABC News sagte ASIC-Präsident Peter Kell: „Unsere Botschaft an die Versicherer ist einfach: Die Bedürfnisse Eurer Kunden müssen bei dem Produktdesign, Preisen und Vertrieb an oberster Stelle stehen.“

Allianz Australia teilte derweil mit, dass sie einige Versicherte identifizieren konnte, die einen nicht bedarfsgerechten Schutz abgeschlossen hatten. Man wolle zusammen mit ASIC und anderen Versicherern an einer Industrie-umfassenden Reform arbeiten. Der Versicherer hat außerdem 175.000 Dollar an eine wohltätige Organisation gespendet, die sich für die Verbesserung der Finanzbildung einsetzt.

Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen