Bei den insgesamt 424 Todesfällen, die sich 2018 auf deutschen Autobahnen ereigneten, geschah dies zu 70 Prozent auf Strecken ohne Tempolimit, wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamts hervorgeht. Dies entspricht zugleich etwa dem Anteil der Autobahnen auf denen kein Tempolimit gilt. © dpa
  • Von Redaktion
  • 17.01.2020 um 15:36
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:15 Min

Die Versicherungswirtschaft hatte in der Tempolimit-Debatte einen „Großversuch“ auf deutschen Autobahnen vorgeschlagen. Nun gibt es neue Zahlen des Statistischen Bundesamts für 2018. Danach ereigneten sich auf den rund 70 Prozent Autobahnstrecken ohne Tempolimit knapp 70 Prozent der insgesamt 196 Todesfälle aufgrund „nicht angepasster Geschwindigkeit“. Eine besondere Häufung ist demnach nicht zu erkennen.

Hier geht es zum Beitrag.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!