Umfrage Versicherungsvertreter verlieren immer weiter an Ansehen

Feuerwehrleute brauchen sich um das Ansehen ihres Jobs keine Gedanken zu machen. Versicherungsvertreter schon.
Feuerwehrleute brauchen sich um das Ansehen ihres Jobs keine Gedanken zu machen. Versicherungsvertreter schon. © picture alliance/dpa

Einmal im Jahr ermittelt der Beamtenbund DBB, welche Berufe in Deutschland ein gutes Image genießen und welche nicht. Auf dem letzten Platz dieser Liste landen nun schon seit Jahren Versicherungsvertreter – mit immer weiter sinkenden Werten.

|  Drucken

Der Versicherungsvertreter ist hierzulande der Job mit dem schlechtesten Image. Zumindest, wenn es nach der alljährlichen Umfrage des Beamtenbunds DBB geht.

Während Feuerwehrleute in diesem Ranking seit Jahren auf Platz 1 liegen mit einer Zustimmungsrate von 94 Prozent, bildet das andere Ende des Extrems der Versicherungsvertreter.

Nur 8 Prozent der 2.006 Befragten ordnen diesem Beruf ein hohes Ansehen zu. Und: Der Wert sinkt seit 2017 stetig. Damals lag der Wert noch bei 11 Prozent, 2018 bei 10 Prozent und nun eben bei 8 Prozent.  

Deutlichere Rückgänge im Ansehen mussten Unternehmer (minus 14 Prozentpunkte) und Journalisten (minus 11 Prozentpunkte) verzeichnen. Auch Techniker, Briefträger, Bankangestellte und Politiker haben an Ansehen eingebüßt (minus 9 Prozentpunkte).  

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen