Feuerwehrleute brauchen sich um das Ansehen ihres Jobs keine Gedanken zu machen. Versicherungsvertreter schon. © picture alliance/dpa
  • Von
  • 20.08.2019 um 15:36
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:35 Min

Einmal im Jahr ermittelt der Beamtenbund DBB, welche Berufe in Deutschland ein gutes Image genießen und welche nicht. Auf dem letzten Platz dieser Liste landen nun schon seit Jahren Versicherungsvertreter – mit immer weiter sinkenden Werten.

Der Versicherungsvertreter ist hierzulande der Job mit dem schlechtesten Image. Zumindest, wenn es nach der alljährlichen Umfrage des Beamtenbunds DBB geht.

Während Feuerwehrleute in diesem Ranking seit Jahren auf Platz 1 liegen mit einer Zustimmungsrate von 94 Prozent, bildet das andere Ende des Extrems der Versicherungsvertreter.

Nur 8 Prozent der 2.006 Befragten ordnen diesem Beruf ein hohes Ansehen zu. Und: Der Wert sinkt seit 2017 stetig. Damals lag der Wert noch bei 11 Prozent, 2018 bei 10 Prozent und nun eben bei 8 Prozent.  

Deutlichere Rückgänge im Ansehen mussten Unternehmer (minus 14 Prozentpunkte) und Journalisten (minus 11 Prozentpunkte) verzeichnen. Auch Techniker, Briefträger, Bankangestellte und Politiker haben an Ansehen eingebüßt (minus 9 Prozentpunkte).  

autorAutor

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!