23 digitale Vorreiter berichten in dieser Bilderstrecke, was sie sich für 2022 vorgenommen haben. © Pfefferminzia
  • Von Redaktion
  • 01.12.2021 um 12:09
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 12:45 Min

Im ersten Teil der großen Umfrage unter den digitalen Vorreitern der Versicherungsbranche ging es um ihre Lehren aus dem Jahr 2021. In diesem zweiten Teil der Umfrage wollte unser Gastautor MarKo Petersohn, As im Ärmel, von seinen Branchenkolleginnen und -kollegen wissen, worauf sie 2022 den Fokus legen wollen. Welche Projekte anstehen, erfahren Sie hier.

Nikolas Stemmermann
Provinzial

Ab Januar 2022 wollen wir da anfangen, wo wir 2021 aufgehört haben. Wir planen aktuell ein bis zwei neue Formate für das nächste Jahr. Es wird weiterhin das Thema Kapitalmarkt bespielt – und wir können uns auch vorstellen, die Immobilienwelt zu implementieren. Beides bietet unserer Meinung nach spannende Inhalte, die gut mit Versicherungen kombinierbar sind.

Der Fokus liegt jedoch in der Bewerbung unserer Offline-Workshops. Bislang haben wir ausschließlich organisch, das heißt ohne bezahlte Werbung, gearbeitet. Wir überlegen aktuell, ob wir eine bezahlte Kampagne starten, um auch in diesem Bereich Erfahrungen zu sammeln. Wir sind gespannt.

Zudem werden wir immer mehr hinter die Kulissen der sozialen Medien beziehungsweise speziell von Instagram schauen müssen. Und zwar aus dem Grund, dass wir für den Provinzial-Konzern ab 2022 als Coaches für den Bereich Social Media gebucht worden sind. Wir wollen daher noch mehr Informationen in diesem Bereich sammeln, um unsere Learnings an die Kolleginnen und Kollegen weitergeben zu können.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!