23 digitale Vorreiter berichten in dieser Bilderstrecke, was sie sich für 2022 vorgenommen haben. © Pfefferminzia
  • Von Redaktion
  • 01.12.2021 um 12:09
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 12:45 Min

Im ersten Teil der großen Umfrage unter den digitalen Vorreitern der Versicherungsbranche ging es um ihre Lehren aus dem Jahr 2021. In diesem zweiten Teil der Umfrage wollte unser Gastautor MarKo Petersohn, As im Ärmel, von seinen Branchenkolleginnen und -kollegen wissen, worauf sie 2022 den Fokus legen wollen. Welche Projekte anstehen, erfahren Sie hier.

Benjamin Lüftner
Ergo

Für das Jahr 2022 habe ich mir vorgenommen, weiter stark an unserem Blog zu arbeiten und die www.insurance-avengers.de deutlich auszubauen. Ich möchte aber nicht nur neue Blog-Beiträge veröffentlichen, sondern mehr mit Videos arbeiten.

Wir wollen unsere Kooperationen ausbauen und auf der Homepage platzieren, weitere Fachinhalte ergänzen und uns noch besser vorstellen. Ich denke, dass es super wichtig ist, dass die Besucher sowie unsere Kunden noch besser wissen, mit wem sie es zu tun haben. Das denke ich deshalb, weil die Persönlichkeit und die eigene Marke für die Zukunft eine große Rolle spielen werden. Das Vertrauen ist in unserer Branche enorm wichtig.

In der Beratung wollen wir weiter daran arbeiten, unsere Prozesse noch deutlich besser aufzustellen und zu automatisieren. Wie schon im Rückblick erwähnt, ist die intelligente Vernetzung von online und offline mein beziehungsweise unser Thema. Und dabei gibt es noch verdammt viel zu tun.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Qualifizierung und die Festigung der Mitarbeiter in der Agentur. Fachliche und persönliche Weiterbildung sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Außerdem bin ich ständig weiter dran, das Team zu stärken und auszubauen – und dazu auf der Suche nach geeigneten, talentierten und motivierten Leuten für unser Team.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!