Umfrage Kfz-Versicherte hochzufrieden mit Schadenabwicklung

Ein Angestellter Kfz-Werkstatt: Fast alle Versicherten in Deutschland sind zufrieden mit der Schadenabwicklung ihrer Versicherung.
Ein Angestellter Kfz-Werkstatt: Fast alle Versicherten in Deutschland sind zufrieden mit der Schadenabwicklung ihrer Versicherung. © dpa/picture alliance

Wenn es kracht, ist das für Autofahrer ärgerlich, aber nur ganz selten ein Grund, sich mit ihrer Kfz-Versicherung zu streiten: 97 Prozent der Versicherten sind zufrieden mit der Schadenregulierung ihres Anbieters, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

| , aktualisiert um 15:32  Drucken
Kaum ein Kfz-Versicherter in Deutschland hat in Sachen Schadenregulierung etwas zu beanstanden: 97 Prozent äußern sich positiv über ihren Versicherer, ergab eine Umfrage der Kfz-Sachverständigenorganisation Küs und des Fachmagazins Kfz-Betrieb, über die das Vergleichsportal Check24 berichtet hat. Allerdings weist das Portal darauf hin, dass nur rund ein Drittel der Umfrageteilnehmer in der Vergangenheit bereits einen Blechschaden gehabt hatte. Für den Großteil der Befragten fehlte also bislang der Anlass, um sich über eine womöglich misslungene Schadenregulierung beschweren zu können.



Ungefähr die Hälfte der Schäden wurde laut der Umfrage in einer Vertragswerkstatt repariert. Ein Drittel der Versicherten ging stattdessen lieber zu einer freien Werkstatt, die restlichen Kunden wandten sich an einen spezialisierten Karosserie- und Lackierbetrieb.

Unter allen Befragten haben etwa 30 Prozent eine Werkstattbindung oder -empfehlung von ihrer Versicherung erhalten. Dabei zeigt sich aber nur jeder Fünfte unzufrieden mit der Werkstatt-Vorgabe durch den Versicherer.
Pfefferminzia HIGHNOON