Umfrage Jeder Zweite hat online schon mal eine Versicherung abgeschlossen

Die Grafik zeigt: Jeder zweite Deutsche hat schon mal über das Internet eine Versicherung abgeschlossen.
Die Grafik zeigt: Jeder zweite Deutsche hat schon mal über das Internet eine Versicherung abgeschlossen. © Bitkom

Per Mausklick die Kfz-Versicherung wechseln, den Hausrat gegen Einbruch und Wasserschäden versichern oder eine Unfallversicherung abschließen – immer mehr Deutsche entscheiden sich für den Versicherungsabschluss im Internet. Bei den Jüngeren sind es bereits zwei Drittel, die mindestens einmal eine Versicherung auf diesem Weg abgeschlossen haben.

|  Drucken

Etwas mehr als jeder Zweite in Deutschland hat bereits eine Versicherung online abgeschlossen. In der Altersgruppe der 16- bis 29-Jährigen sind es sogar 65 Prozent. Allerdings werden nach wie vor die meisten Versicherungsverträge bei einem Berater vor Ort unterschrieben: 9 von 10 Bundesbürgern (92 Prozent) geben dies an. Das sind Ergebnisse einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Außerdem informieren sich demnach 55 Prozent der Deutschen zunächst im Internet, erledigen den Abschluss aber lieber vor Ort beim Versicherungsmakler oder in der Bank oder Sparkasse.

„Versicherungen werden künftig immer öfter online abgeschlossen werden. Je einfacher und verständlicher das Versicherungsprodukt ist, desto schneller wird der digitale Direktvertrieb zunehmen“, ist sich Fabian Nadler, Versicherungsexperte beim Digitalverband Bitkom, sicher.

Allerdings seien Versicherungen Vertrauenssache. „Der persönliche Kontakt spielt gerade für die ältere Generation eine große Rolle. Sowohl der Vertrieb über den Makler als auch direkt über die Website werden in Zukunft von großer Bedeutung sein“, so Nadler. „Der einzelne Makler wird in Zukunft mit Hilfe digitaler Technologien sowohl mehr Kunden betreuen als auch sie dank der vorhandenen Daten spezifischer beraten können.“

Werbung
 Abonnieren    Impressum    Datenschutzerklärung    Mediadaten    RSS    Über uns