Ein Pärchen beim Spaziergang: Die Geschlechter denken in Sachen Finanzen verschieden. © Pixabay
  • Von Juliana Demski
  • 04.03.2019 um 12:37
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Mit dem Thema Finanzen gehen die Geschlechter sehr verschieden um. Während Männer selbstbewusst und risikobereit sind, trauen sich Frauen bislang weniger zu, wie eine aktuelle Umfrage der Axa verrät.

Bei allgemeinen Finanzfragen benötigen die Frauen hierzulande mehr Selbstvertrauen. So trauen sich laut einer aktuellen Axa-Umfrage doppelt so viele Frauen (28 Prozent) wie Männer (14 Prozent) keine Antwort darauf zu, mit welchen Geldanlagen man langfristig am besten Vermögen aufbaut. Auch beim Thema Inflation sind es deutlich mehr Frauen als Männer, die keine Schätzung der aktuellen Inflationsrate abgeben wollen.

Auch bei der Frage nach den Anlagen der Zukunft gibt es zwischen den Geschlechtern Unterschiede: Frauen tippen am häufigsten auf erneuerbare Energien (37 Prozent) und Männer auf künstliche Intelligenz (40 Prozent).

Ein generelles Interesse an Börsengeschäften ist bei den Frauen jedoch viel weniger vorhanden. Nur rund ein Drittel der Damen (34 Prozent) findet „Geld an der Börse anzulegen hochinteressant“.  Unter den Männern sagt das hingegen jeder zweite (50 Prozent).

Fragt man nach dem Gemütsstand beim Thema Niedrigzinsen, so zeigt sich: Ein Drittel der Männer (33 Prozent) aber nur jede fünfte Frau (20 Prozent) erwartet, dass die Zinsen in den nächsten zwei Jahren wieder steigen. Jede zehnte Frau (10 Prozent) erwartet sogar, dass die Zinsen noch weiter fallen.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist seit 2021 Junior-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!