Der wichtigste Beweggrund für einen Immobilienkauf ist die eigene Altersvorsorge. © Check24
  • Von Lorenz Klein
  • 30.09.2019 um 12:23
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Die Deutschen kaufen eine Immobilie, egal ob selbst genutzt oder vermietet, in erster Linie, um für das Alter vorzusorgen. Jeder Zweite nennt dies als Grund für einen Erwerb, wie eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Vergleichsportals Check24 zeigt.

Fast jeder fünfte Deutsche plant, in den nächsten fünf Jahren eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen. Der wichtigste Beweggrund dafür ist die eigene Altersvorsorge. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens Yougov im Auftrag des Vergleichsportals Check24. 

Als weitere Motive werden die Steigerung der Lebensqualität (44 Prozent) sowie die familiäre Situation (35 Prozent) als Grund für einen Einzug in die eigenen vier Wände genannt (siehe Grafik).

Gut ein Viertel der Befragten (28 Prozent) bewegen laut der Umfrage auch die aktuell günstigen Zinsen zum Immobilienbau oder -kauf. Zudem gilt: Je älter die Befragten sind, desto eher wollen sie die Gunst der Stunde nutzen: Bei den unter 25-Jährigen sind es nur zwölf Prozent, bei Befragten ab 55 Jahren 35 Prozent.

Die Zinsen für Immobilienkredite bewegen sich aktuell auf einem historisch niedrigen Niveau. Im Juli hätten deutsche Haushalte für Wohnungsbaukredite mit zehnjähriger Zinsbindung 1,34 Prozent Zins gezahlt, teilt Check24 mit.

Der wichtigste Beweggrund für einen Immobilienkauf ist die eigene Altersvorsorge.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!