Deutschlands größter Automobilclub sei „nicht mehr grundsätzlich“ gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen, so ADAC-Vizepräsident Verkehr, Gerhard Hillebrand, gegenüber der Nachrichtenagentur dpa im Vorfeld des 58. Verkehrsgerichtstags in Goslar, der am 29. Januar beginnt. © ADAC
  • Von Redaktion
  • 24.01.2020 um 11:01
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:15 Min

Ist das die Kehrtwende um 180 Grad? Der ADAC, Deutschlands größter Automobilclub, ist laut Medienberichten „nicht mehr grundsätzlich“ gegen ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen. Demnach fordert ADAC-Vizepräsident Verkehr, Gerhard Hillebrand, dass die Auswirkungen eines Tempolimits dringend in einer umfassenden Studie geklärt werden sollten.

Hier geht es zum Beitrag von Faz.net.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!