Um Mogelpackungen auszuschließen Bei Auswahl nachhaltiger Fonds genau hinschauen

Ist IAC-Geschäftsführer: Jörg Wiechmann.
Ist IAC-Geschäftsführer: Jörg Wiechmann. © IAC

Immer mehr Bundesbürger setzen auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit – auch bei der Geldanlage. Jörg Wiechmann, Geschäftsführer des Itzehoer Aktien Clubs (IAC), empfiehlt, dabei genau hinzuschauen. Die Gründe dafür lesen Sie hier.

|  Drucken

Wer sich für eine nachhaltige Geldanlage interessiert, sollte sich den Prospekt des Produkts immer genau anschauen. Denn nicht selten stecken in einem vermeintlich „grünen“ Fonds nicht so grüne Unternehmen – etwa, wenn der Fonds nach dem sogenannten Best-in-Class-Prinzip gemanagt wird. Dann wählen Fondsmanager aus einer Branche einfach das Unternehmen aus, das am ökologischsten handelt. Das können aber eben auch Branchen sein, die mit Klimaschutz & Co. nicht viel am Hut haben.  

„Es gibt keine gesetzliche Definition für grüne, ethische oder nachhaltige Investments – und das ist ein Problem“, sagt Jörg Wiechmann, Chef des Itzehoer Aktien Clubs (IAC). „Welcher Investor will schon, dass sein Geld Umweltzerstörung, Kinderarbeit oder gar Rüstungshersteller fördert?“ Bereits vor Jahren habe die „Stiftung Warentest“ herausgefunden, wie viele Unternehmen wirklich Etikettenschwindel betrieben, um an Geld zu kommen, so Wiechmann. Aber das sei nicht der einzige Grund, warum er nicht viel von diesen Anlagen halte. 

Denn: Viele Öko- und Ethik-Fonds fehle eine breite Branchenstreuung, die für eine sichere Geldanlage in Aktien unerlässlich sei, so Wiechmann. Und Öko-Fonds mit Windkraft- und Solar-Aktien hätten teils dramatische Kursverluste erlebt. Nicht selten seien Anleger auf der Suche nach dem ökologisch-ethisch reinen Gewissen zudem leichte Opfer für Bauernfänger, sagt Wiechmann: „Prokon lässt grüßen!“

Sein Tipp für Anleger:  

„Nachhaltigkeit“ sollte besser mit Attributen wie „dauerhaft“, „beständig“ und „zukunftsfähig“ ersetzt werden, so Wiechmann. Und weiter: „Wenn ein Unternehmen nachhaltig erfolgreich sein will, muss das Management die ökologischen, sozialen und ökonomischen Rahmenbedingungen richtig einschätzen und entsprechend handeln.“ 

Auch müsse sich ein jeder Anleger der Frage stellen, ob das komplexe Thema Geldanlage das richtige Feld sei, um sich ein gutes Gewissen zu „erkaufen“, sagt Wiechmann. „Man muss ja nicht gerade in Rüstungsaktien investieren. Was aber nutzt es, bei der Geldanlage auf zweifelhafte ethisch-ökologische Finanzprodukte zu setzen, wenn man im echten Leben einen spritfressenden SUV fährt, beim Textilkauf zu den günstigen Made-in-Bangladesch-Produkten greift und den wohlverdienten Urlaub samt klimaschädlicher Flugreise am anderen Ende der Welt verbringt?“

Webinar: Schutz vor Haftung
Werbung

Sterne

Wie schütze ich mich als Makler vor Haftungsansprüchen und worauf muss ich nach der IDD und der Rechtsprechung besonders achten? Mit dieser Frage beschäftigt sich das neue Helvetia-Webinar Vermittlerhaftung mit Rechtsanwalt Lutz Arnold.

Die Teilnahme an dem einstündigen Webinar ist kostenlos und wird als IDD-konforme Weiterbildungszeit gewertet.

Am Freitag, 26. Juli 2019, um 10 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!

Ausbildung zum Investmentspezialisten
Werbung

Sterne

Ausbildung zum Investmentspezialisten!
Die Zeiten der hohen Zinsen sind vorbei. Die Beratung hat sich stark geändert. Fundiertes Investment-Know-how ist heute unabdingbar.

Die dreitägige Ausbildung ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Sie erhalten ein IDD-konformes Weiterbildungszertifikat. Interessiert? Dann registrieren Sie sich hier!

Ausbildung zum Ruhestandsplaner
Werbung

Sterne

Ausbildung zum Ruhestandsplaner!
Die Zukunft verlangt vom Berater über den Tellerrand hinauszublicken. Erben & Schenken, Vollmachten, dynamische Rentenlücke ... das sind alles Themen, die zu einer guten Ruhestandsplanung gehören.

Melden Sie sich jetzt hier für die dreitägige, kostenfreie Ausbildung an. Die Plätze sind stark limitiert. Als Teilnehmer haben Sie Anspruch auf ein IDD-konformes Weiterbildungszertifikat.

Vertriebs-Kompendium
Werbung

Sterne

Das „Vertriebs-Kompendium“ der Helvetia bietet wichtige Daten und Kennzahlen aus dem Finanz- und Versicherungsbereich. Darin enthalten ist zudem ein Prüfschema zur Krankenversicherung im Alter und die Ertragsoptimierung der Rente.

Sie möchten ein Exemplar von dem Vertriebs-Kompendium erhalten? Dann klicken Sie hier.

Ihr Download-Center
Werbung

Sterne

Quelle: Panthermedia

Je nach Alter und Lebenssituation haben die Menschen unterschiedliche Bedürfnisse an ihre Altersvorsorge. Deshalb soll die finanzielle Vorsorge für das Alter möglichst flexibel sein.

Erfahren Sie in den Dokumenten im Download-Center mehr über die Vorteile von Fondspolicen:

Tool Fonds versus Fondsgebundene Lebensversicherung

Broschüre 7 Beratungsfehler

Broschüre 7 Ertragsoptimierungen