GKV – neue Chancen für Makler› zur Themenübersicht

„Trojanisches Pferd“ oder „Fortschritt“? Gespaltene Meinungen zu Hamburger Bürgerversicherung „light“

Ein Klassenzimmer: Auch verbeamtete Hamburger Lehrer können sich unter Umständen bald für die GKV entscheiden.
Ein Klassenzimmer: Auch verbeamtete Hamburger Lehrer können sich unter Umständen bald für die GKV entscheiden. © Pixabay

Hamburg will seinen Beamten als erstes Bundesland den Weg in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) erleichtern. Doch nicht überall kommt diese Idee gut an. Während die CDU die Pläne als „trojanisches Pferd“ bezeichnet, sieht sie die Gewerkschaft Verdi als „echten Fortschritt“.

| , aktualisiert am 02.03.2018 11:47  Drucken

Der Hamburger Senat, bestehend aus SPD und Grünen, will Beamten den Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung erleichtern (wir berichteten). Diese Reformvorschläge kommen unterschiedlich gut an.

Die CDU-Opposition in der Bürgerschaft kritisierte die Pläne als „trojanisches Pferd“ zur schleichenden Einführung einer „Einheitsversicherung“, wie das Ärzteblatt berichtet. Es sei ein gezieltes Manöver, um vor Beginn der Sondierungs­gespräche zwischen Union und SPD im Bund „einen Pflock“ einzuschlagen, erklärte die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Birgit Stöver. 

Die Gewerkschaft Verdi indes sieht das Vorhaben als „echten Fortschritt“. Der Grund: Familienmitglieder von Beamten könnten sich so auch in der GKV kostenlos mitversichern, wenn sie nichts verdienen. Landesbezirkschef Berthold Bose rief andere Länder und den Bund nun auf, Hamburg zu folgen: „Das wäre wünschenswert.“

Win-Win-Situationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
Werbung

So können Finanzdienstleister Arbeitgeber unterstützen und Belegschaften motivieren. Darüber sollten Sie sprechen! Schaffen Sie Win-Win-Situationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Die Umlagen in 5 Minuten kennenlernen
Werbung

Sie haben sich schon immer gefragt, was die gesetzlichen Umlagen genau sind und wie man mit diesem Wissen beim Kunden ins Geschäft kommen kann? Erfahren Sie hier mehr!

Mehr bKV- und bAV-Umsatz in Sicht
Werbung

Wenn die Produktwelt passt, aber der Zugang zu Unternehmen fehlt: Nützliche Informationen für Berater mit dem Fokus auf kleinere Unternehmen mit Belegschaften bis zu 30 Personen. Erfahren Sie hier, wie der Einstieg gelingen kann.

Wo können Makler die Wahltarife kennenlernen?
Werbung

Ihr Kunde möchte in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben und gleichzeitig die Vorteile eines Privatversicherten nutzen? Mit den Wahltarifen in der GKV geht’s.