Assekuranz der Zukunft

Ergo und Generali wollen ihre Lebensversicherungstöchter verkaufen. Welche Folgen kann das für Kunden haben? Das fragten wir Axel Kleinlein, Chef der Verbraucherschutzorganisation Bund der Versicherten. mehr

Die Anwaltskanzlei GPC Law glaubt, dass dem Gesetzgeber beim IDD-Umsetzungsgesetz ein Fehler passiert ist. Versicherungsberater hätte dadurch bis Februar 2018 keine rechtliche Grundlage für ihr Handeln. Der Verbund Deutscher Honorarberater widerspricht dieser Interpretation nun. mehr

Großbritannien hat es dank strikter Regulierung geschafft, Beratungsqualität und Verdienst der Finanzberater deutlich zu steigern. Auf der anderen Seite finden viele Kunden keinen Berater mehr. Was können deutsche Regulierungshüter daraus lernen? mehr

Eigentlich gilt die Kündigung einer Lebensversicherung unter Finanzexperten als rotes Tuch, denn der sogenannte Rückkaufswert, den der Versicherte im Gegenzug erhält, liegt meist deutlich unterhalb der eingezahlten Beiträge. Die Finanzberater Frerk und Frank Frommholz rücken von dieser Empfehlung nun ab. Die Gründe erfahren Sie hier. mehr

Spätestens seit der Verkündung des IDD-Umsetzungsgesetzes gegen Ende Juli 2017 ist die Versicherungsvertriebsrichtlinie in der Versicherungsbranche in aller Munde. Doch wie die Anwaltskanzlei GPC Law nun berichtet, ist der Regierung wohl ein Fehler unterlaufen: Versicherungsberater stehen so bis Februar 2018 ohne Gesetz da. mehr

Die Finanzaufsichtsbehörde Bafin hat die Risiko­- und Solvabilitätsbeurteilungen, die die Versicherer im Rahmen von Solvency II vorlegen müssen, genau unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Versicherer müssen nacharbeiten. Gerade das Verwenden von alten Daten bereitet den Finanzausehern „erhebliche Sorgen“. mehr

Wenn das Ersparte weniger Zinsen bringt als die Inflation wieder auffrisst, verlieren Sparer in Summe Geld. Jahr für Jahr geht den Deutschen so ein beträchtliches Vermögen verloren. Wie viel Euro es genau sind, hat Comdirect errechnet. mehr

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger erwartet von der nächsten Regierung, dass sie das Thema private Altersvorsorge auf die Agenda hebt. Der Ansatz, die Vorsorge über den Arbeitgeber zu fördern, sei überholt, so Bofinger gegenüber der Süddeutschen Zeitung. mehr

Ergo und Generali planen, Teile ihrer Lebensversicherungsbestände zu verkaufen. Mehrere Millionen Kunden wären davon betroffen – der Bund der Versicherten (BdV) sieht darin eine Schlechterstellung. BdV-Chef Axel Kleinlein kündigte nun an, ein scharfes Auge auf die potenziellen Käufer haben zu wollen. mehr

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, das Ergebnis steht fest, die Regierungsbildung läuft. Wir wollten von den Versicherern wissen, welche Änderungen sie nun in den Bereichen Altersvorsorge, Krankenversicherung und Marktregulierung erwarten. In unserer Bilderstrecke erfahren Sie mehr. mehr

Die Digitalisierung verändert das Denken von Versicherungskunden. 61 Prozent erwarten bereits digitale Abwicklungsprozesse, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Trotzdem dürfen die Anbieter aber auch die Offline-Kanäle nicht aus den Augen verlieren. mehr

Ende Februar 2018 wird es ernst: Dann wird die IDD-Umsetzung vollbracht sein. Aber was genau wird die neue Versicherungsvertriebsrichtlinie für Vermittler und Makler eigentlich verändern? Hier ein verständlicher Überblick. mehr

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!