Test Die besten Pflegetagegeld-Versicherer

Im Auftrag des Nachrichtensender „n-tv“ hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ)  19 Anbieter von privaten Pflegetagegeldversicherungen untersucht. Wer die Testsieger sind, lesen Sie hier.

| , aktualisiert um  Drucken

Die Preisunterschiede bei den Tarifen waren groß: Bei den Modellfällen sparten Versicherte zwischen dem günstigsten und dem teuersten Tarif über die Hälfte des Beitrags. In der Altersklasse der 30-Jährigen betrug die maximale Ersparnis 63 Prozent.

Doch günstige Policen waren nicht generell mit weniger Leistungen verbunden. Schon in Pflegestufe I zahlten die Versicherer bei ambulanter Pflege 25 bis 30 Prozent des vollen Leistungssatzes. Bei einer stationären Pflege zahlte fast die Hälfte der Anbieter sogar 100 Prozent.

Beitragsbefreiung erst im schlimmsten Fall

Unterschiede gab es aber zum Beispiel bei den Vertragsbedingungen. „Mehr als jeder zweite Anbieter räumte eine Beitragsbefreiung erst in der höchsten Pflegestufe ein", erläutert Markus Hamer, Geschäftsführer des DISQ. „Eine Zahlungsbefreiung bei Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit gestattete keine einzige der getesteten Versicherungen."

Die Servicequalität der Versicherer erreichte nur ein befriedigendes Niveau. Der Service per E-Mail stellte sich dabei als größte Schwäche heraus: Bis zum Erhalt einer Antwort dauerte es im Schnitt über 40 Stunden. Und jede vierte der insgesamt 190 versendeten Anfragen wurde überhaupt nicht beantwortet. Bei der telefonischen Beratung erwies sich schon der Start als schwierig: Im Durchschnitt vergingen 49 Sekunden, bis die Anrufer mit einem Mitarbeiter verbunden waren. Auch unvollständige und wenig individuelle Auskünfte waren keine Seltenheit.

Die Testsieger

Testsieger wurde die Signal Iduna. Ausschlaggebend war mit das beste Abschneiden in der Produktanalyse, also dem Mix aus Beitragshöhe und Leistungen. Die Tarifkosten waren trotz relativ großer Basisausstattung mit zahlreichen Zusatzleistungen vergleichsweise niedrig. Beim Service schnitt der Versicherer befriedigend ab.

Den zweiten Platz belegte der Deutscher Ring. Der Versicherer bot den gleichen Tarif wie Signal Iduna und setzte sich damit bei der Produktanalyse punktgleich an die Spitze des Vergleichs. Beim Service punktete der Versicherer mit einer guten E-Mail-Beantwortung.

Platz drei ging an die Huk-Coburg. Der Anbieter zeigte guten Service, insbesondere der Internetauftritt und die Beratungskompetenz am Telefon überzeugten. Bei der Produktanalyse landete der Anbieter auf Rang fünf. Den insgesamt besten Service im Test bot Barmenia.

Pfefferminzia HIGHNOON