Studie Pensionsfonds kaufen Hedgefonds

Öffentliche und private Pensionsfonds machen mit 24 Prozent den größten Anteil der Investoren bei Hedgefonds aus – das geht aus den Daten vom Marktforscher Preqin hervor.

| , aktualisiert um  Drucken

Insgesamt kommen 41,3 Prozent der Hedgefonds-Gelder von institutionellen Investoren. In den vergangenen zwei Jahren hat der Anteil von Pensionsfonds stark zugenommen.

Wie die Daten von Preqin zeigen, sind 9 Prozent aller Hedgefonds-Investoren öffentliche Pensionsfonds. Von ihnen kommen 22,4 Prozent der institutionellen Hedgefonds-Gelder, womit sie von allen Institutionellen am meisten fließen lassen. Bei der Allokation haben sie 2013 etwas zugelegt. Im Dezember 2012 machten Hedgefonds 6,9 Prozent der Asset Allocation von öffentlichen Pensionsfonds aus, während es ein Jahr später 7,3 Prozent waren. Momentan sind sie zu 8,3 Prozent vertreten.

Beim Blick auf private Pensionsfonds dreht sich der Spieß um. Sie machen zwar einen größeren Anteil der Investoren aus (15 Prozent), stecken aber weniger Geld in Hedgefonds. Ihr finanzieller Anteil liegt bei 18,9 Prozent. Damit landen sie bei den Hedgefonds-Geldgebern auf dem zweiten Platz hinter den öffentlichen Pensionsfonds. Auch die Privaten griffen für ihre Asset Allocation über die letzten Jahre vermehrt zu: Im Dezember 2012 machten Hedgefonds 9,3 Prozent der Vermögensanlage aus, ein Jahr später 9,9 Prozent. Momentan liegt ihr Anteil bei 10,1 Prozent.

Beide Investorengruppen gingen in den letzten Jahren weniger über Dachfonds (Fund of Funds) in Hedgefonds, sondern suchten vermehrt nach Hedgefonds mit einem einzigen Manager. Dabei bevorzugten private Pensionsfonds Letzteres fast doppelt so häufig (23 Prozent) wie die aus dem öffentlichen Sektor (17 Prozent).

Pfefferminzia HIGHNOON