GKV – neue Chancen für Makler› zur Themenübersicht

Studie Junge Menschen sorgen sich um ihre Psyche

Eine Frau sitzt einsam am Fenster: Junge Menschen fürchten sich besonders vor psychischen Erkrankungen.
Eine Frau sitzt einsam am Fenster: Junge Menschen fürchten sich besonders vor psychischen Erkrankungen. © Pixabay

Immer weniger junge Menschen haben Angst vor Demenz und Krebs. Laut einer aktuellen Studie der Krankenkasse DAK machen ihnen eher Erkrankungen der Psyche Sorgen. Ganz vorne: Depressionen und Burnout.

|  Drucken

Krebs und Demenz scheinen den jungen Menschen heute nicht mehr so viele Sorgen zu bereiten– weitaus mehr Angst hat jeder dritte Deutsche zwischen 14 und 29 Jahren vor psychischen Erkrankungen (36 Prozent). Das zeigt eine aktuelle Studie im Auftrag der DAK. Die meisten fürchten sich vor Leiden wie Depressionen oder Burnout. Schaut man auf alle Altersgruppen, so gab nur jeder Fünfte diese Ängste an.

Zwar kommen solche Diagnosen häufiger bei älteren Menschen vor. Die Generation 60plus hat aber am wenigsten Angst vor Seelenleiden.

Ähnliche Ergebnisse sind beim Thema Diabetes zu finden: Auch hier gaben vor allem junge Menschen zwischen 14 und 29 Jahren an, Angst vor der Erkrankung zu haben. Etwa jeder Vierte sagte dies (26 Prozent). Über alle Altersgruppen hinweg fürchten sich 17 Prozent vor der Zuckerkrankheit.

Weniger Engagement

Auch interessant ist, dass sich anscheinend immer weniger Menschen vorsorglich um ihre Gesundheit kümmern. Nur etwas mehr als jeder Dritte (37 Prozent) nutzt derzeit den Gesundheits-Check gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen (2010: 44 Prozent). Auch regelmäßige sportliche Aktivitäten und gesunde Ernährung sind zurückgegangen (2017: 76 und 71 Prozent, 2010: 80 und 77 Prozent). Und auch zur Krebsvorsorge gehen nur 49 Prozent.

Geld sparen und Mitarbeiter binden
Werbung

Mehr Zusatzleistungen etwa beim Zahnersatz oder für eine neue Brille oder ein höheres Nettogehalt – damit können Unternehmer ihre Mitarbeiter binden. Wie das nicht gleich mehr Geld kosten muss, zeigen wir Ihnen hier.

Studie zur GKV
Werbung
Wettbewerb in Zeiten des individuellen Zusatzbeitrags

Erfahren Sie in der Studie „Wettbewerb in Zeiten des individuellen Zusatzbeitrags“ wie Krankenkassen den Spagat zwischen Kosten- und Kundenexzellenz meistern, wie die Krankenkasse der Zukunft aussehen wird und nach welchen Kriterien Versicherte die optimale Krankenkasse aussuchen. Jetzt mehr erfahren!

*Pflichtfeld


Durch das Ausfüllen und Absenden des Formulars stimmen Sie der Weitergabe Ihrer im Formular erfassten Daten an die Knappschaft zu. Die von Ihnen oben angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur späteren telefonischen Kontaktaufnahme durch die Knappschaft verwendet. Sie können sowohl die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten als auch die Erlaubnis zur Kontaktaufnahme jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Wo können Makler die Wahltarife kennenlernen?
Werbung

Ihr Kunde möchte in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben und gleichzeitig die Vorteile eines Privatversicherten nutzen? Mit den Wahltarifen der Knappschaft geht’s.

Jetzt kennenlernen

Privatärztliche Leistungen in der GKV
Werbung

Sterne

Privatärztliche Leistungen ohne die GKV zu verlassen – wie funktioniert denn das? Erfahren Sie hier mehr über die Wahltarife der Knappschaft und die Vorteile für Ihre Kunden!

Vertriebspartner werden