Studie Günstigste Kfz-Policen meist bei Vergleichsportalen zu finden

Bei den Vergleichsportalen Check24 und Verivox haben Verbraucher laut einer Studie der Technischen Hochschule Rosenheim die größte Chance, einen günstigsten Kfz-Versicherungstarif zu finden.
Bei den Vergleichsportalen Check24 und Verivox haben Verbraucher laut einer Studie der Technischen Hochschule Rosenheim die größte Chance, einen günstigsten Kfz-Versicherungstarif zu finden. © Technische Hochschule Rosenheim

Mit welchen Online-Tarifrechnern ist es am wahrscheinlichsten, die günstigste Kfz-Versicherung zu finden? Dieser Frage ist die Technische Hochschule Rosenheim nachgegangen. Das Ergebnis: Sowohl beim Neuabschluss beim Fahrzeugkauf als auch beim Tarifwechsel liegt das Vergleichsportal Check24 vorn. Die Details gibt es hier.

|  Drucken

Den günstigsten Kfz-Versicherungstarif finden Kunden mit der höchsten Wahrscheinlichkeit auf dem Vergleichsportal Check24. Die Chance liegt hier bei 80 Prozent, wie eine repräsentative Studie der Technischen Hochschule Rosenheim ergab. Die Tester hatten hierzu die Tarife von 79 Versicherungsanbietern anhand von mehr als 1.000 Kundenprofilen untersucht.

Der Studie zufolge hatte Check24 sowohl beim Neuabschluss als auch beim Versicherungswechsel in rund 80 Prozent der Fälle die günstigste Kfz-Versicherung zu bieten (siehe Grafik oben). Danach folgt das Vergleichsportal Verivox mit einer Treffer-Wahrscheinlichkeit von 53 Prozent. Auf Platz drei befindet sich die Direktversicherungstochter der Huk-Coburg, Huk24, mit einer Wahrscheinlichkeit von 11 Prozent.

Huk24 von allen Versicherungen am günstigsten

„Beim errechneten Sparpotenzial konnten die Vergleichsportale Check24 und Verivox überzeugen, da sie die größte Anzahl an Versicherungstarifen bieten“, fassen die Autoren zusammen.

Demnach lassen sich bei einem Neuabschluss einer Kfz-Versicherung über Check24 im Schnitt 243 Euro gegenüber dem Marktpreis von 633,51 Euro im Jahr sparen (siehe Grafik unten). Verivox-Kunden profitierten im Schnitt von 236 Euro Ersparnis. Huk24 sei den Vergleichsportalen mit einem durchschnittlichen Sparpotenzial von 219 Euro immerhin „dicht auf den Fersen“, so die Forscher. Damit ist das Unternehmen von allen Versicherungen am günstigsten.

Zusätzlich selektierten die Forscher zur beispielhaften Darstellung typischer Versicherungsnehmer drei Fahrerprofile (Fahrer unter 25, Familie mit Kindern und Rentner). Auch hier schafften Vergleichsportale deutliche finanzielle Mehrwerte. Die Einsparungen beim Jahresbeitrag waren dabei für Fahrer unter 25 am höchsten. Über Vergleichsportale konnten Versicherungsnehmer hier beim Neuabschluss durchschnittlich bis zu 447 Euro sparen.

Quelle: Technische Hochschule Rosenheim

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen