Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Studie Fondspolicen könnten viel besser sein als sie sind

Knapp drei Viertel des Anlagestocks der 74 untersuchten Versicherer ist in durchschnittlich oder unterdurchschnittlich performenden Fonds angelegt.
Knapp drei Viertel des Anlagestocks der 74 untersuchten Versicherer ist in durchschnittlich oder unterdurchschnittlich performenden Fonds angelegt. © f-fex

Das Management von fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen könnte besser sein, denn oft würden höhere Renditen verschenkt. Das besagt eine aktuelle Untersuchung, die sich auf die Versicherungsbilanzen von 74 Anbietern aus dem Jahr 2016 stützt.

|  Drucken

Fondsgebundene Versicherungen könnten attraktiver sein – so lautet die Kernaussage einer Studie der f-fex AG. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, Fondspolicen digital zu verwalten. Denn eigentlich böten fondsgebundene Renten- und Kapitallebensversicherungen im aktuellen Zinsumfeld für die Versicherten große Vorteile, da die Policen „das Bedürfnis nach Sicherheit und Performance verbinden können“, so f-fex.

Das Potenzial würde allerdings nicht ausgeschöpft, stellen die Studienmacher fest. Rating und Performance der angebotenen Zielfonds würden weit hinter dem Möglichen zurückbleiben. Darüber hinaus würden den zum Teil hohen Anlagerisiken nicht immer angemessene Risikoprämien gegenüberstehen, so die Kritik.

Viele Fondspolicen könnten besser abschneiden

Die Versicherten müssten auf Top-Fonds, gutes Management und umfangreiche Beratung bauen können, um die Möglichkeiten vollumfänglich zu nutzen, sagt Tobias Schmidt, Vorstandschef von f-fex. Davon sei man derzeit leider noch weit entfernt, bedauert Schmidt.

Laut der Untersuchung sind mehr als zwei Drittel des Fondspolicen-Anlagestocks der deutschen Versicherer in Fonds mit durchschnittlichem oder gar schwachem Rating investiert – und die Performance sei nach den Zahlen noch schlechter. Ein Viertel des Anlagestock war demnach Ende 2016 in Fonds mit nennenswerter Outperformance in 2017 investiert, der überwiegende Rest, also knapp 75 Prozent, ist hingegen nur in durchschnittlich oder unterdurchschnittlich performenden Fonds angelegt.

Viele Fonds haben ihre besten Zeiten längst hinter sich, findet man bei f-fex

Statt renditestarker Fonds würden in vielen Portfolios Produkte dominieren, die ihre besten Zeiten längst hinter sich haben, heißt es weiter. Kostengünstige ETFs und neue, innovative Fondskonzepte seien im Bestand bisher kaum vertreten. „Insgesamt ergibt sich daher ein ernüchterndes Bild“, meint f-fex-Vorstand Schmidt. „Die meist offensiv ausgerichteten Portfolios der Versicherten bleiben trotz der zuletzt positiven Aktienmarktentwicklung weit hinter dem Markdurchschnitt und den Erwartungen der Anleger zurück“, so das Fazit Schmidts.

f-fex wertete für die Studie die Geschäftsberichte von 74 Lebensversicherern aus dem Jahr 2016 aus.

Nullzinsen für Sparer: Christian Nuschele im Interview
Werbung

Die Niedrigzinspoltik geht weiter. Eine Wende ist nicht in Sicht. Was bedeutet das für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau?

Darüber sprach Christian Nuschele (li), Vertriebschef bei Standard Life, jetzt mit Börsenmoderator Andreas Franik. Nuschele kennt bessere Lösungen als das Tagesgeldkonto.

Fondspolice oder Direktanlage? Der FondsanlagenOPTIMIERER hilft bei der Entscheidung
Werbung


Fondsdepot oder Fondspolice: Was eignet sich besser zum Vermögensaufbau?

Bei der Entscheidung hilft Ihnen ab sofort der FondsanlagenOPTIMIERER der Standard Life. Ein intuitiv zu bedienendes Analyse-Tool mit vielen Einstellmöglichkeiten und klarer Optik.

Hier mehr erfahren!

Vorsorge Spezial 2019: das neue Jahresheft der Standard Life
Werbung


Intelligenter Vermögensaufbau, neue Investmentideen, spannendes Aktienwissen und tolle Sightseeing-Tipps für Frankfurt – das sind nur einige Themen in Vorsorge Spezial 2019, dem neuen Jahresheft der Standard Life (Foto: Heft-Cover). Daneben erfährt der Leser auch viel Wissenswertes über das Unternehmen selbst und dessen Brexit-Lösung.

Interessiert? Vorsorge Spezial 2019 können Sie hier kostenlos downloaden.

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.